Serien-Killer: Diese 10 Games haben ihre Spiele-Reihe auf dem Gewissen

Tobias Heidemann

 

Ja, richtig gelesen. Auch die Final Fantasy-Reihe war das Opfer eines heimtückischen Attentats – nur ergeht es ihr fast noch schlimmer. Die Serie hat nämlich noch nicht das Zeitliche gesegnet, stattdessen liegt sie seit 2009 hirntot in den Regalen der Spieleläden. Was SquareEnix da als Next-Gen J-RPG verkauft hat, war nicht mehr als ein 50 Stunden langes Schlauchlevel mit unerträglich dämlichen Charakteren, einer Story, die aus der Feder eines Achtjährigen stammen könnte und Gameplay, das sich größtenteils von selbst spielte.

Schlimmer noch: Final Fantasy XIII-2 setzte diese neue Tradition der Spiele-ohne-Herz-und-Hirn fort und präsentierte uns eine noch viel blödere Geschichte mit immer noch sehr ödem Gameplay. Wir halten eine erfolgreiche Wiederbelebung frühestens 2015 für realistisch, da rechnen wir mit Final Fantasy 15 – den gleichen Fehler wird SquareEnix ja wohl nicht noch mal machen…. Oder?

Lightning Returns Final Fantasy XIII Saviour's Choice Trailer.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung