Death Rally

Jonas Wekenborg

Mit dem Rennspielklassiker Death Rally bringt der finnische Spieleentwickler Remedy Entertainment, unter anderem bekannt für die beiden Max Payne-Titel und Alan Wake, ihr Erstlingswerk zurück auf die Rennpiste.

Death Rally (1996)

Damit der Oldie Death Rally, der immerhin schon 1996 veröffentlicht wurde, überhaupt auf modernen Rechnern laufen kann, haben die Entwickler fix noch mal Hand angelegt, um sentimental angehaute Gamer in eine virtuelle Zeitreise zu schicken.

Das Spielprinzip von Death Rally ist erstaunlich simpel: Fahrt Rennen und heimst im Idealfall den Sieg ein. Um dies sicherzustellen, verfügt das Vehikel über ein beeindruckendes Waffenarsenal, mit dem ihr euch bei den alles andere als friedlichen Streckenführungen eurer Kontrahenten erwehren könnt, die ihrerseits auch einen Platz auf dem Treppchen einheimsen wollen. Dort ist allerdings nicht genug Platz für andere als euch, daher schickt sie mit Kanonen und Raketen in den ewigen Schrotthimmel.

2011 erschien ein Remake von Death Rally für iOS-Geräte und schließlich, ein Jahr später, ein weiteres Remake für den PC.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Spiel

Weitere Themen

Alle Artikel zu Death Rally

* Werbung