Death Stranding: Der E3-Teaser wird Teil des Spiels sein

Lisa Fleischer

Hideo Kojima kündigte auf der Comic-Con in San Diego an, dass der Entwicklungsprozess von Death Stranding bald schon beginnen wird. Der E3-Teaser soll dabei Teil des Spiels sein und wurde wie schon angekündigt vollkommen in Echtzeit aufgenommen.

Death Stranding E3 Reveal Trailer.

Während eines Live-Streams von IGN zur Comic-Con in San Diego versprach Hideo Kojima, die Entwicklung an Death Stranding werde schon bald beginnen. Man habe sich momentan zwar noch immer nicht zwischen den zwei in der näheren Auswahl stehenden Engines entschieden, stehe aber kurz davor. Der Teaser, der auf der diesjährigen E3 von Kojima überraschenderweise präsentiert wurde, soll Teil des Spiels sein. Zwar hatte Kojima darauf schon kurz nach der E3 in einem Interview mit Eurogamer hingedeutet, die Äußerungen gegenüber IGN fallen aber weitaus konkreter aus als noch im Juni.

Death Stranding: Kojima nimmt Stellung zu Fan-Theorien

Wie von Kojima schon bekanntgegeben wurde, ist es den Entwicklern möglich, die Kamera im Spiel so frei zu justieren, dass der Kurzfilm vollkommen im Spiel aufgenommen werden konnte, ohne dass es so wirkt. Ihr dürft also gespannt sein, wie sich das auf das fertige Spiel auswirkt. Theoretisch könnte es euch sogar möglich sein, euch auf dem im Teaser gezeigten Strand zumindest teilweise frei zu bewegen.

Auch zu den Inhalten von Death Stranding äußerte sich Kojima. Demnach ist das Spiel, auch wenn es auf den ersten Blick nicht danach aussehen mag, primär ein Actionspiel. Euch stehen dabei vor allem zwei „Werkzeuge“ zu Verfügung: ein Stab, der eure Gegner auf Distanz hält, und ein Seil, mit dem ihr Dinge an euch binden könnt. Für Kojima zwei sehr elementare Dinge, die exemplarisch für das Vorgehen der Menschheit stehen sollen. Natürlich sollt ihr auch Schusswaffen erhalten. Hauptelement ist und bleibt jedoch das Seil, das laut Kojima vielleicht anders verwendet wird, als ihr es gewöhnt seid.

death-stranding-titelbild

Den Teaser beschreibt Hideo Kojima als wilde Mischung aus Science-Fiction, Wissenschaft, Okkultismus, Philosophie und Horror, zu der sich jeder sein eigenes Bild machen sollte. Ob alle Genres auch Einzug ins finale Spiel halten werden und welchem Genre Death Stranding nun final angehören wird, weiß der Entwickler momentan aber noch nicht. Er sei gerade noch dabei, die Geschichte und das Szenario zu schreiben.

So richtig aufschlussreich sind diese recht kryptischen Informationen noch nicht, das steigert aber umso mehr die Spannung auf Death Stranding, das für die PlayStation 4 erscheinen soll. Ein genaues Release-Datum für das neue Spiel von Kojima Productions ist bislang noch nicht bekannt.

Was haltet ihr von den neuen Informationen zu Death Stranding?

Hier könnt ihr Death Stranding bestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung