Death Stranding: Hideo Kojima erklärt, warum es keine Leaks gab

Lisa Fleischer 4

In einem neuen HideoTube spricht der fast schon legendäre Entwickler Hideo Kojima über den Teaser von seinem neuen Spiel Death Stranding. Dabei geht er nicht nur auf die recht kurze Produktionszeit des kurzen Streifens ein, sondern erzählt auch, wie er gemeinsam mit Sony fiese Leaks zum neuen Titel vermied.

Death Stranding E3 Reveal Trailer.

Death Stranding gilt neben God of War als eine der größten Überraschungen auf der E3 2016. In einem HideoTube, den Kojima Productions gestern auf YouTube veröffentlichte, äußert sich der Metal-Gear-Solid-Schöpfer Hideo Kojima nun zu der gelungenen Präsentation und dem kurzen Teaser.

Laut Kojima habe er erst im Februar dieses Jahres bei Norman Reedus angefragt, ob dieser an einer Zusammenarbeit interessiert sei. Schon Ende März waren dann alle Aufnahmen im Kasten. Ziel der Entwickler war es dabei, Norman Reedus so originalgetreu wie möglich nachzubilden. Selbst auf so kleine Details wie Nasenhaare habe man geachtet. Himmel, Sand, selbst die Krabben basieren auf einem realen Vorbild und wurden für den Teaser in 3D eingescannt. Einzig die Delfine und Wale stammen nicht von einer Originalvorlage.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Das ist Death Stranding: PC-Release, Gameplay, Story, Editionen und mehr Infos

death-stranding-titelbild

Das anschließende 3D-Capturing dauerte laut Aussage von Kojima anscheinend nur eineinhalb Tage. Für die Fertigstellung des Teasers blieben dem Team somit noch knapp zwei Monate. Hideo Kojima lüftete in dem HideoTube übrigens auch das Geheimnis, woher der Song des Teasers stammt. Demnach habe der Entwickler „I’ll Keep Coming“ von Low Roar zufällig auf einer Reise durch Island entdeckt. Schon damals wollte er den Song unbedingt verwenden. Um Leaks zu vermeiden, wusste die Band Low Roar jedoch bis zum Schluss nicht, dass ihr Lied in einem Projekt von Hideo Kojima Platz findet, sondern nur, dass das Spiel von Sony publiziert wird.

Death Stranding: Hideo Kojima nimmt Stellung zu Fan-Theorien*

Bei Sony selbst wussten ebenfalls nur fünf Leute davon, dass Hideo Kojimas neuer Titel Death Stranding ist. Als die E3 dann näher rückte und immer mehr Spiele geleakt wurden, war Kojima so nervös, dass er nur noch schlecht schlafen konnte. Während der Sony-Pressekonferenz befand er sich die ganze Zeit im Backstage-Bereich und benutzte sogar eine separate Toilette, damit kein Verdacht geschöpft werden konnte. Allerdings schienen die meisten im Voraus sowieso nicht mit einer Präsentation des neuen Titels auf der E3 gerechnet zu haben. So gab Kojima einen Tag vor der Sony-Pressekonferenz ein Interview, in dem er bestätigte, dass er zeitnah nichts zu seinem neuen Projekt zeigen werde. Das Kuriose: Er trug dabei ein Shirt mit der Aufschrift „DS“. Stutzig bei der Buchstabenkombination schien aber niemand geworden zu sein.

Am Schluss seines Videos bedankt sich Kojima auch nochmals für die positive Rezeption seines Teasers. „Ich sagte ‚Ich bin zurück!‘ und es war, als antwortete mir jeder darauf ‚Willkommen zurück!’“, freut sich Kojima in seinem HideoTube. Das ganze Video könnt ihr euch unter diesem Beitrag mit englischem Untertitel anschauen. Wie immer ist das Video wirklich unterhaltsam, dafür aber auch ziemlich lang.

Was sagt ihr zu Death Stranding? Und wie gefällt euch der HideoTube?

Hier könnt ihr Death Stranding bestellen*

Hier der gesamte HideoTube im Original:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung