Death Stranding: Hideo Kojima verspricht fotorealistische Grafik

Marco Schabel

Entwickler-Legende Hideo Kojima bastelt gerade an seinem ersten Spiel in Unabhängigkeit: Death Stranding. Und das Ziel des Entwicklers ist offenbar nicht weniger, als fotorealistische Grafik.

Death Stranding - The Game Awards 2016 - Trailer-Weltpremiere.

Bereits seit einem Jahr ist bekannt, dass Hideo Kojima mit seinem neuen Studio Kojima Productions an einem Spiel arbeitet, das zumindest zeitexklusiv für die PlayStation 4 erscheinen wird. Dabei handelt es sich um das auf der E3 vorgestellte Death Stranding mit Norman Reedus, Guillermo del Toro und Mads Mikkelsen, der noch gar nicht verstanden hat, worum es überhaupt geht. Damit ist der Schauspieler allerdings nicht alleine, denn viel Aufschluss boten die ersten beiden Trailer zum Spiel noch nicht. Eines verdeutlichten sie aber schon: Death Stranding wird grafisch wohl sehr gut aussehen. Das ist auch eines der Ziele, dass Entwickler Hideo Kojima mit seiner Arbeit verfolgt, wie er in einem aktuellen Interview zu verstehen gibt.

Death Stranding: Das passiert, wenn Du beide Trailer gleichzeitig ansiehst

Demnach strebt die japanische Entwickler-Legende danach, Death Stranding in fotorealistischer Grafik zu präsentieren. Einen Eindruck davon lieferte der Trailer von den The Game Awards 2016, denn laut Kojima handelte es sich um Echtzeitaufnahmen von einer PlayStation 4 Pro. Das finale Spiel soll aber noch besser aussehen, so Kojima, der dafür vor allem die zugrunde liegende Decima-Engine von Guerrilla Games verantwortlich macht. „Decima ist eine bahnbrechende Render-Engine“, so der Entwickler. „Horizon Zero Dawn hat diese fantastische künstlerische Vision, aber wir zielen viel mehr auf einen fotorealistischen Stil ab. Ich bin ein Fan von physikbasierter Beleuchtung und wir haben etwas erschaffen, das sich ‚Glasraum“ nennt. Das ist buchstäblich ein Konferenzzimmer in dem wir die Qualität der Reflexionen und die Genauigkeit der Beleuchtung an jedem einzelnen Objekt prüfen.“

An anderer stelle betonte Hideo Kojima zudem die Zusammenarbeit mit Guillermo del Toro, die er als „tiefgehend“ bezeichnet. Sie entwerfen seinen Charakter gemeinsam und sprechen viel über Inspirationen, Kamerawinkel und das Storytelling. Wann Du die hohen Ambitionen von Death Stranding hautnah erleben kannst, steht allerdings noch in den Sternen. Einen Release-Zeitraum gibt es noch nicht.

Hier kannst Du Dir Death Stranding vorbestellen *

Quelle: Red Bull

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung