Death Stranding: Ist Schauspielerin Emma Stone auch noch im Spiel?

Marvin Fuhrmann

Aktuell schwirren im Netz wieder einige Gerüchte um Death Stranding herum. Dieses Mal betreffen sie Schauspielerin Emma Stone, die kürzlich im oscarnominierten Film „La La Land“ zu sehen war. Angeblich soll die junge Dame ebenfalls einen Platz in Hideo Kojimas neuem Spiel bekommen.

Death Stranding - The Game Awards 2016 - Trailer-Weltpremiere.

Die Gerüchteküche um Death Stranding wird wohl noch eine ganze Weile brodeln. Denn Hideo Kojima, das Master-Mind hinter dem neuen Projekt, spielt gern seine Spielchen mit Twitter-Followern. Nun hat er eine Reihe von neuen Bildern gepostet, auf denen neue Motion-Capturing-Aufnahmen zu sehen sind. Jedoch wird dieses Mal nicht Regisseur Guillermo del Toro oder Schauspieler Mads Mikkelsen ins Spiel gebracht.

Darum erscheint Death Stranding exklusiv für PS4*

Denn der Kopf, der auf den Bildern zu Death Stranding zu sehen ist, ist der einer weiblichen Figur. Aktuell wird spekuliert, dass diese als Modell für Emma Stone (La La Land, Birdman) dienen soll. Denn Kojima hat einige Hinweise versteckt. So trägt der Kopf der Puppe eine „Lionsgate“-Mütze. Das Filmunternehmen war direkt an der Produktion des oscarnominierten und mehrfach ausgezeichneten Musical-Films „La La Land“ beteiligt.

Nackte Haut in Death Stranding?*

Zudem hatte Kojima schon vor einigen Wochen über den Film mit Emma Stone geschwärmt. Kurz darauf postete er, dass er sich mit einer Schauspielerin in Los Angeles treffen würde, deren Fan er bereits seit zehn Jahren ist. In denselben Tweets schrieb er: „Das hier ist wirklich La La Land, wo träume entstehen und zerbrechen.“ Nach den anderen hochrangigen Beteiligungen an Death Stranding wäre die Wahl von Emma Stone auch kein Wunder mehr. Bis zu einer offiziellen Bestätigung wird es aber noch dauern. (Quelle: Gamingbolt)

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung