Death Stranding: Kojima verrät, was der Titel bedeutet

Alexander Gehlsdorf 2

Seile statt Stöcke - Diesen kuriosen Hintergrund hat der Titel von Kojimas neuen Spiels Death Stranding.

Death Stranding - The Game Awards 2016 - Trailer-Weltpremiere.
Was ist Death Stranding? Diese Frage beschäftigt die Spieler seit dem Release des ersten Trailers, denn wirkliche Schlüsse auf die Handlung des Spiels, lässt dieser nicht zu. Immerhin hat Hideo Kojima jetzt verraten, was sich hinter dem Titel es mysteriösen Projektes verbirgt.

Death Stranding - Kojima, bremse den Hype-Train!*

In den meisten Spielen, so Kojima in einem Interview mit Wired, benutzen die Spieler Äquivalente eines Stockes, also Schwerter, Gewehre und andere Gegenstände, mit denen man sich Gefahren vom Leib hält. Laut Kojima ist ein Stock das erste Werkzeug des Menschen gewesen; er hingegen möchte sich auf das zweite Werkzeug des Menschen konzentrieren: Seile. So soll es in dem Spiel um das „Verbinden“ gehen, um das Zusammenbringen. Bereits im Trailer neben Nabelschnüre eine zentrale Rolle ein. In der Psychologie werden Verbindungen als Stränge bezeichnet — auf Englisch „Strands“.

Hier kannst du Death Stranding vorbestellen*

Und „Death“? Kojima beschreibt, dass bereits seit der Zeit der Spielautomaten Spielfiguren sterben und durch den Einwurf einer Münze neues Leben erhalten. Diesem Zyklus aus Tod und Wiedergeburt soll in Death Stranding ein interessanter Twist verpasst werden. Wofür Death Stranding steht, wissen wir jetzt also. Was Death Stranding jedoch ist, wird wohl noch eine ganze Weile ein Rätsel bleiben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung