Death Stranding: Kojima verspricht offene Welt und Online-Elemente

Lukas Flad 3

Death Stranding sorgte auf der diesjährigen E3 für viel Trubel. Immerhin handelt es sich bei dem Projekt um das neue Spiel vom Metal-Gear-Solid-Vater Hideo Kojima. Jetzt sprach der auf der Tokyo Game Show über die Richtung, welche das Spiel einschlagen wird. Wichtige Punkte sind dabei eine offene Welt und Online-Elemente.

Death Stranding E3 Reveal Trailer.

Viel hat Hideo Kojima noch nicht über sein kommendes Spiel Death Stranding erzählt. Allerdings nahm er die diesjährige Tokyo Game Show als einen guten Anlass, das zu ändern. Dort ließ er erste handfeste Infos zu seinem Spiel fallen.

Death Stranding soll demnach ein Action-Spiel mit einer offenen Welt werden. Laut Kojima werden die Spieler zwar einige Freiheiten genießen, aber dennoch mit Story-Elementen konfrontiert werden. Außerdem hat das Spiel auch ein Online-Element, das der Kreativ-Kopf aber noch nicht vorstellen wollte.

Kojima fügte noch hinzu, dass es in Action-Spielen meistens darum ginge, dass Personen gegen andere Personen antreten. Das kann ein Spieler gegen die KI sein, das kann ein Spieler gegen eine andere Spielerin sein, das können zwei Spieler gemeinsam sein, aber immer geht es um das gegenseitige Kämpfen. Death Stranding will das anders machen.

Death Stranding: Mads Mikkelsen angeblich auch dabei

Zwar wird es Kampfsequenzen geben, aber gleichzeitig sollen auch richtige Verbindungen zwischen den Spielern entstehen. „Ich ziele auf eine neue Art der Action ab“, sagte Kojima. „Mit Death Stranding will ich einen neuen Schritt anbieten, die Zukunft des Spielens.“

Wie ernst Du Kojimas Worte nehmen willst, bleibt Dir selbst überlassen. Death Stranding befindet sich ab sofort in „voll entfalteter Entwicklung“.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link