Demon's Souls: PlayStation-3-Titel per Emulator auch auf dem PC spielbar

Alexander Gehlsdorf

Der Dark-Souls-Vorgänger Demon’s Souls erschien 2009 nur für die PlayStation 3. Acht Jahre später gelang es dem Team hinter dem RPCS3-Emulator den Titel auch auf dem PC abzuspielen.

Dark Souls 3 - The Ringed City Gameplay.
Ein acht Jahre alte Spiels läuft mit satten 30 Frames pro Sekunde auf einem High-End-PC und alle sind begeistert. Was ist da denn los? Bei dem Spiel handelt es sich um den PlayStation-3-exklusiven Titel Demon’s Souls, dem mithilfe des Emulators RPCS3 nun auch auf dem PC Leben eingehaucht wurde.

Emulator sei Dank: Zelda Breath of the WIld auf dem PC spielen

Manch einer hat es wahrscheinlich schon einmal probiert: Legst Du eine PlayStation-3-Disk in das Laufwerk deines Rechners ein, passiert in der Regel nichts. Der PC kann die Daten ohne Emulator nicht lesen. Problemloses Zocken ist jedoch auch mit Emulator nicht ohne Weiteres möglich. Die beiden System sind sind hinsichtlich ihrer Hardware zu verschieden, um die Informationen der PlayStation-3-Spiele auf dem PC in Echtzeit zu interpretieren. Für Emulatoren müssen daher alle Spiele von Hand optimiert werden. Dem Team hinter dem PlayStation-3-Emulator RPCS3 gelang dies nun mit Demon’s Souls. Die dafür nötigen Schritte fassen die Entwickler auf ihrer Website zusammen.

Hier kannst Du das aktuelle Dark Souls 3 bestellen *

Dank der Optimierungen läuft Demon’s Souls mit etwa 30 Frames pro Sekunde auf dem PC — Für einen emulierten PlayStation-3-Titel in der Tat gute Werte. Neben einigen Schwierigkeiten, etwa dem fehlenden Schatten der Spielfigur, sollen langfristig aber auch 60 Frames in Angriff genommen werden. Emulationen älterer Titel, insbesondere der ersten PlayStation, der Nintendo 64 und auch dem Nintendo Gamecube sind heutzutage problemlos möglich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link