Destiny 2: 4K-Updates für PS4 Pro & Xbox One X angekündigt – Spieler trotzdem unzufrieden

Luis Kümmeler 1

Bungie kündigte vor kurzem erst Grafik-Updates für die PS4 Pro– und Xbox One X-Version von Destiny 2 an. Viele Spieler zeigen sich davon unbeeindruckt: Vielmehr wünschen sie sich ein ausgefeilteres Endgame, das den Level-Prozess weniger zäh macht und mehr Aktivitäten bietet.

Die Erweiterung Fluch des Osiris, die das Spiel inhaltlich aufwertet, erscheint am 5. Dezember diesen Jahres:

Destiny 2 - Fluch des Osiris DLC - Trailer.

Seit einigen Wochen ist Destiny 2 nun sowohl auf den Konsolen als auch auf dem PC spielbar. Auf letzterem sieht das Spiel im Vergleich zu den anderen Versionen bei entsprechender Hardware deutlich besser aus. Willst du deine Konsolen-Version zumindest aufbessern, hast du als PS4 Pro- oder Xbox One X-Besitzer Glück: Denn wie der Entwickler jetzt auf seiner Webseite versprach, erscheinen auf den beiden Hochleistungs-Konsolen gemeinsam mit dem kommenden DLC Fluch des Osiris Technik-Updates für Destiny 2.

HDR-Unterstützung (High Dynamic Range) und 4K-Auflösung verspricht das Studio für Besitzer besagter Konsolen. Doch die Spieler sind offenbar viel weniger auf grafische Updates als auf hochwertigere Inhalte aus, berichtet die Seite Inquisitr. Obwohl Publisher Activision bereits im Vorfeld der Veröffentlichung von Destiny 2 mehr neue Inhalte versprochen und mit Fluch des Osiris bereits eine erste Erweiterung angekündigt hat, zeigen sich viele Spieler unzufrieden mit dem aktuellen Endgame von Destiny 2. Auf Reddit hat Nutzer „StraightedgexLiberal“ sogar zum Boykott des Spiels aufgerufen – und auch in anderen sozialen Netzwerken zeigen sich Spieler teilweise unzufrieden.

„Wenn du Endgame-Inhalte in Destiny 2 findest“

„Super Mario Odyssey hat mehr interessante Endgame-Inhalte als Destiny 2, ein Spiel, in dem es nur ums Endgame geht“

Destiny 2: Datenwühler finden Hinweise auf zahlreiche neue Inhalte

Unsere Bildergalerie gibt dir Tipps für das Endgame von Destiny 2:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Destiny 2: 13 Tipps, die euch im Endgame helfen werden.

Viele Spieler von Destiny 2 stören sich offenbar insbesondere an Aspekten wie schlecht ausbalanciertem PvP, fehlenden Aktivitäten im Endgame und einem Level-Prozess, der von Stufe 290 bis 305 mehr als zäh sein soll und in dem Item-Belohnungen rar gesät seien.

Was denkst du: Sollte Bungie das Endgame von Destiny 2 interessanter gestalten oder reicht dir, dass bald die Erweiterung Fluch des Osiris erscheint?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link