Es hatte einen negativen Beigeschmack, dass Entwickler Bungie seinen Livestream absagte, um stattdessen nur in einem Post auf die Kritik seiner Fans zu Destiny 2 einzugehen. Nichtsdestotrotz scheint der veröffentlichte Post kein pures Abspeisen zu sein. Tatsächlich zeigt dieser einen umfangreichen Plan, der viele Änderungen an dem Sci-Fi-Shooter mit sich ziehen soll.

 

Destiny 2

Facts 
Destiny 2

Schon lange waren einige Destiny 2-Fans mit dem Spiel nicht mehr zufrieden. Es häuften sich Beschwerden über eine fehlende Balance, das schlechte Endgame und ungerechte Erfahrungspunkt-Bremsen. Im offiziellen Blog veröffentlichte der Entwickler nun einen umfangreichen Post, der Stellung zur Kritik nimmt. Bungie wolle in der Zukunft vor allem offener mit seinen Fans kommunizieren. Die Änderungen werden innerhalb von zwei Updates vorgenommen, einmal zum 5. Dezember und dann zum 12. Dezember. Weitere Kleinigkeiten werden dann in einem Januar-Update geändert.

Der kommende Fluch des Osiris-DLC soll neue Abenteuer und Herausforderungen bieten:

Destiny 2 - Fluch des Osiris DLC - Trailer

Das sind einige der geplanten Änderungen, die unter anderem das Belohnungssystem, das Spielermanagement, die Verwendung von Shards und generelle Qualitäts-Fixes betreffen:

  • Einführung einer neuen Waffenstufe namens „Meisterwerke“, die dir die Möglichkeit bietet, deine Werte zu tracken
  • Prestige-Spieler sollen für Herausforderungen besser belohnt werden (Januar-Update)
  • Mit Shards und Tokens kannst du direkt bei Händlern einkaufen
  • Spezielle Herausforderungen werden Rüstungs-Ornamente einbringen
  • Der Wiederspielwert von Strikes soll mittels einer Heroic-Strikes-Playlist verbessert werden
  • Mods sollen zukünftig nützlicher und effektiver sein
  • Private Crucible-Matches werden eingeführt
  • Die Spawn-Regeln regulärer Crucible-Matches werden angepasst
  • Ein Bestrafungssystem für unsportliche Spieler soll eingeführt werden
  • Exotics werden neu ausbalanciert
  • Ein neues Emote-Interface steht zur Verfügung

Läuft alles rund, nur nicht das Endgame? Vielleicht können dir diese Tipps helfen:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Destiny 2: 13 Tipps, die euch im Endgame helfen werden

Bezüglich der Erfahrungspunkt-Bremsen äußerte sich Bungie entschuldigend und gab an, dass sie den Mechanismus am vergangenen Wochenende deaktiviert haben: „Unsere Absicht war es, langsamere Aktivitäten so lohnend wie intensives Grinding ohne vewirrende Variationen der angezeigten XP-Werte zu halten, aber die versteckte Natur des Mechanismus betrog die Erwartung von Transparenz, die ihr an Destiny 2 habt.

Einen Gesamtüberblick über alle geplanten Änderungen findest du im Blog-Post. Destiny 2 erschien am 6. September 2017 für Xbox One, PlayStation 4 und PC. Der DLC Fluch des Osiris wird am 5. Dezember dieses Jahres veröffentlicht. Stimmen dich diese Änderungen zufrieden oder reicht das noch nicht, um deinen Spielspaß zu retten? Sag uns deine Meinung!

Michael Sonntag
Michael Sonntag, GIGA-Experte für Rollenspiele, abgedrehte Shooter und Spiele mit Herz.

Ist der Artikel hilfreich?