Wie das bei den meisten Online-Spielen und gerade MMOs der Fall ist, leidet auch das neue Destiny 2 unter einer Vielzahl von Problemen zum Start. Der Entwickler Bungie hat die größten Fehler auf seiner Webseite aufgelistet und angekündigt, diese schnellstmöglich untersuchen zu wollen. PS4-Nutzer haben derzeit etwa mit Verbindungsabbrüchen zu kämpfen.

 

Destiny 2

Facts 
Destiny 2
Destiny 2 - Offizieller „Was ist Destiny 2” Trailer

Seit gestern ist Destiny 2 offiziell im Handel, was bedeutet, dass sich Spieler rund um den Globus in die neuen „Science Fiction“-Abenteuer aus dem Hause Bungie stürzen. Wer schon einmal den Start eines MMO-Titels mitgemacht hat, der weiß, dass dies normalerweise nicht ohne Komplikationen vonstatten geht. Und Destiny 2 bildet da keine Ausnahme: Spieler der „PlayStation 4“-Version berichten derzeit von einem Fehler, der inmitten des Spielgeschehens zu einem Abbruch der Verbindung zu den Destiny-Servern führt. Auf Twitter hat Bungie angekündigt, das Problem derzeit zu untersuchen.

Doch auch um andere Fehler im Spiel muss sich der Entwickler aktuell kümmern: Auf seiner Webseite hat Bungie eine Liste bekannter Probleme veröffentlicht, die Bugs in der Spielwelt, in Zwischensequenzen und zahlreichen weiteren Aspekten des Spiels umfasst. Einer der ärgerlichsten Fehler geschieht aktuell womöglich in der Dämmerungsaktivität: „Einsatztrupp-Mitglieder, die einer laufenden Dämmerungsaktivität beitreten wollen, qualifizieren sich nicht immer für den Erhalt des Aktivitätsabschluss. Wir empfehlen, dass alle Mitglieder im Einsatztrupp sein sollen, wenn die Aktivität begonnen wird“, schreibt der Entwickler.

In der englischsprachigen Hilfesektion der Bungie-Seite ist derweil von diversen weiteren, mitunter nicht näher spezifizierten Problemen die Rede, darunter Abstürzen auf der PlayStation 4 Pro, sogenannten „Cabbage“-Fehlercodes und „BNET 503“-Fehlern. Auch hier bemüht sich der Entwickler derzeit um