Destiny: Community hilft krebskrankem Spieler den Leuchtturm zu erreichen

Alexander Gehlsdorf

Kurz vor seinem Tod erreichte ein krebskranker Destiny-Spieler mit Unterstützung der Community den berüchtigten Leuchtturm, ein exklusives High-Level-Gebiet.

Destiny - Das Erwachen der Eisernen Lords - Trailer.

Die Trials of Osiris sind ein besonders herausforderndes PvP-Event der Destiny-Erweiterung Das Erwachen der Eisernen Lords. Wem ein makelloser Sieg gelingt, wer also alle neun Runden ohne eine einzige Niederlage für sich entscheidet, erhält Zutritt zum sogenannten Leuchtturm, einem exklusiven Gebiet. Dieses befindet sich auf dem Merkur und lockt vor allem mit einer besonders trächtigen Beutetruhe, etwa mit legendären Waffen.

Einer dieser Spieler, die den versuchten den Leuchtturm zu erreichen, war Mike Mariana. Der Amerikaner spielte Destiny seit der Beta, wurde kurz nach dem offiziellen Start des Spiels aber mit Darmkrebs diagnostiziert, berichtete Kotaku. Trotzdem blieb er dem Titel treu und kam letztendlich auf über 2800 gespielte Stunden. Aufgrund seines gesundheitlichen Zustand war es ihm dennoch nicht möglich, den Leuchtturm mit eigener Kraft zu erreichen.

Destiny - Leitfaden für 100%

Auch zusammen mit seinen Freunden wollte ein makelloser Sieg nicht gelingen, weshalb diese den Destiny-Streamer Lupo kontaktierten. Auf Reddit kommentierter dieser: „Ich tat das, was wir uns vorgenommen haben — Mike für eine Stunde seine Schmerzen vergessen lassen. Ihn endlich den Leuchtturm betreten zu lassen. Dabei hatten wir wahnsinnig viel Spaß. Und währenddessen erlaubten Mike und seine Freunde einen kleinen Einblick in ihr Leben und erinnerten mich daran, dass ich nicht für mich selbst streame sondern für die großartige Community, die sich um Destiny gebildet hat.“

Mit Lupos Hilfe gelang der makellose Sieg und Mike konnte den Leuchtturm endlich betreten. Lupo bedankte sich für die Möglichkeit, Mike bei seinem Kampf unterstützen zu können und lud ihn weiterhin ein, auch in Zukunft mit ihm zusammen im Stream zu spielen. Ende Februar verstarb Mike Mariana. Seine Familie rief eine Gedenk-Kampagne ins Leben, um die finanzielle Belastung nach dem Tod abzufedern. Mit Lupos Untersützung konnten dadurch mehr als 7500 Dollar gesammelt werden.

Destiny - Das Erwachen der Eisernen Lords jetzt bestellen *

Mikes Freund Elliot meinte dazu: „Während viele andere Spiele eine negative Atmosphäre fördern, überzeugte Destiny stets mit Großzügigkeit und Güte. Ich bin stolz, Teil einer solchen Community zu sein. Ich durfte herausragende Menschen wie Mike kennen lernen, mit großen und kleinen Content-Creatorn interagieren und wunderbare Freundschaften schließen. All das in einem Online-Universum, das wir uns alle teilen.“

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung