Warum Destiny 2 das Ende für den ersten Teil einläutet

Marvin Fuhrmann

Destiny 2 steht quasi schon in den Startlöchern. Die Entwickler bei Bungie setzen alles daran, dass die Fortsetzung der Community gefallen wird. Doch diese verbringen ihre Zeit noch mit dem ersten Destiny. Diese Zeit wird allerdings schon bald ein Ende haben.

Destiny 2 - Offizieller Gameplay-Trailer.

Der Release von Destiny verlief seiner Zeit alles andere als glatt. Jedoch haben es die Entwickler bei Bungie geschafft, mit regelmäßigen Updates und den großen Addons eine treue Fan-Gemeinde zu generieren. Diese spielen auch heute noch den Erstling. Doch Destiny 2 ist schon fast vor der Tür und läutet das Ende für den ersten Teil ein. Denn nun soll es keine Updates mehr für den Erstling geben, wie die Entwickler in einem Blog-Post verrieten.

Das finale Update für Destiny im Überblick*

Alle Hände bei Bungie sind aktuell damit beschäftigt, Destiny 2 zu dem Sequel zu machen, das die Community verdient hat. Seit dem „Age of Triumph“ in Destiny, haben wir viele Gespräche darüber geführt, wie Destiny sich weiterentwickeln könnte. Dieses Inhalts-Update war als letztes Update für Destiny angelegt. Viele aus der Community haben uns gefragt, ob die aktuelle Sandbox-Welt noch eine Design-Überarbeitung bekommen wird. Doch aktuell liegt unser einziger Fokus auf Destiny 2.

In diesem Herbst beginnen wir einen völlig neuen Zyklus mit einem brandneuen Spiel, das für uns die beste Antwort auf das Feedback der Community sein wird, das wir seit dem Launch von Destiny bekommen haben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung