Destiny Rise of Iron: Geleaktes Poster zeigt die nächste große Erweiterung

Marco Schabel

Der MMO-Shooter Destiny muss natürlich auch bald zwei Jahre nach Erstveröffentlichung mit Inhalt versorgt werden. Auf einem frisch geleakten Poster zeigt sich mit Destiny Rise of Iron die vermeintlich nächste große Erweiterung des Spiels.

Destiny The Taken King Launch Trailer.

Ursprünglich hat das Entwicklerstudio Bungie einmal die Halo-Serie für Microsoft entwickelt, gehört aber mittlerweile zum Publisher Activision. Dort hat sich das Studio jedoch nicht allzu weit von seinen Leisten entfernt und den Sci-Fi-MMO-Shooter Destiny geschaffen. Der hat zwar nicht unbedingt die großen Erwartungen aller Spieler erfüllt, wird aber auch weiterhin noch von vielen Fans gespielt. Und die müssen natürlich auch ab und an mit etwas Futter versorgt werden. Das will Bungie nach dem jüngst erschienenen April-Update offenbar schon bald im Rahmen einer neuen Erweiterung liefern, die auf den Namen Destiny Rise of Iron hört.

Erscheint Destiny 2 auch für die Nintendo NX?

Das Eisen steigt auf. Warum und vor allem wie ein lebloses Metall aufsteigen kann, ist zwar unklar, doch in der Videospielwelt ist alles möglich. Destiny Rise of Iron wurde am Freitag im Rahmen eines Posters geleakt und mittlerweile gegenüber den Kollegen von Kotaku als echt bestätigt. Auf dem Poster sehen wir einen Guardian, bewaffnet mit Hammer und Axt. Wie gemutmaßt wird, könnte es sich um den Lord Saladin handeln, der aus Iron Banner bekannt ist. Um den Guardian herum haben sich einige Wölfe versammelt. Erscheinen soll Destiny Rise of Iron vermutlich, wenn es bei den bekannten Plänen des Publishers bleibt, im September 2016. Laut Kotaku soll das Add-On größer ausfallen als die Year One-Erweiterungen und zudem einen neuen Raid bieten.

Destiny Rise of Iron

Ursprünglich sollte nicht Destiny Rise of Iron, sondern Destiny 2 im September erscheinen. Die Planung ist jedoch nicht mehr aktuell und Gerüchten zufolge soll die Entwicklung an Destiny 2 sogar jüngst unter der Leitung des Destiny König der Besessenen-Directors Luke Smith neu gestartet worden sein.

 

* gesponsorter Link