Destiny: So viele Spieler haben sich für das Spiel registriert!

Marco Schabel

Eines der wohl am meisten gehypten Games für das Jahr 2014 war Activisions Destiniy. Das von den Halo-Machern Bungie entwickelte Spiel hat nicht nur Unsummen gekostet, sondern auch viele Spieler für sich begeistern und anschließend enttäuschen können. Wie viele, wissen wir jetzt auch.

Destiny König der Besessenen: Seht hier den neuen Live Action-Trailer.

Activision Blizzard hat zum Beginn dieser Woche nicht nur die Candy Crush-Entwickler von King gekauft, sondern auch den aktuellen Geschäftsbericht für das vergangene Quartal vorgelegt. Diesem lassen sich nicht nur die wie immer recht beeindruckenden Umsatzzahlen des Publishers entnehmen, sondern auch andere Daten. Dazu gehören auch die neuesten Zahlen zu Destiny, dem MMO-Shooter, der im vergangenen Jahr für viel Frust sorgte. Ein großer Teil der Spieler ließ sich von der gewaltigen Marketing-Offensive beeinflussen und stellte fest, dass Destiny nicht so toll war, wie sie dachten. Erst mit der im September veröffentlichten Erweiterung Destiny König der Besessenen scheint das Spiel wieder mächtig Fahrt aufgenommen und selbst verlorene Spieler zurückgewonnen zu haben. Aber wie viele Spieler haben denn jetzt schon ihr Glück in Destiny versucht? Dazu hat Activision gestern neue Zahlen vorgelegt.

Demnach konnte der Publisher bis zum 30. September 2015 satte 25 Millionen registrierte Destiny-Wächter zählen. Noch im letzten Quartal war die Rede von 20 Millionen Nutzern. Mit anderen Worten bedeutet das, dass in den drei Monaten des Quartals immerhin 5 Millionen neue Accounts erstellt wurden. Ein nicht unerheblicher Teil davon wird durch die Erweiterung hinzugekommen sein. Auch wenn 25 Millionen eine beachtliche Zahl ist, sollten wir jedoch bedenken, dass auch jene in die Statistik fallen, die mehrere Accounts erstellt oder direkt nach der Erstellung nie wieder gespielt haben. Weiterhin gab Activision bekannt, dass Destiny das am meisten über Twitch angesehene Konsolenspiel ist. Die Nutzer verbringen im Schnitt drei Stunden am Tag mit dem Spiel.

So ergin es Activision Blizzard als Ganzes

Auch der Umsatz des gesamten Portfolios scheint sich für Activision Blizzard zu lohnen. Immerhin 1.04 Milliarden Dollar konnte der Publisher im vergangenen Jahr verzeichnen. Alleine 697 Millionen Dollar davon entfallen auf digitale Käufe und machen so 67 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Auch hier wird König der Besessenen eine große Rolle spielen, immerhin ist es das bis heute am meisten heruntergeladene DLC überhaupt. Dennoch muss sich Activision Blizzard klar der Konkurrenz geschlagen geben und bleibt weiter nur der zweiterfolgreichste Publsisher nach EA, die 1,146 Milliarden Dollar im vergangenen Quartal umsetzen konnten.

Destiny König der Besessenen Soundtrack.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung