Destiny: WWE-Superstar spielt lieber Shooter statt zu arbeiten

Sandro Kreitlow 1

Am vergangenen Sonntag fand das Wrestling-Event Money in the Bank 2o17 in St. Louis statt. Der WWE-Superstar Rusev wurde von vielen Fans jedoch vermisst und schaute nicht einmal zu. Der Grund: Er zockte lieber Destiny

Destiny 2 – E3 2017 – Unsere dunkelste Stunde – Trailer.

Der Bulgare Miroslaw Barnjaschew verkörpert in der WWE den kräftigen Rusev. Dieser ist schon seit dem März 2017 verletzt, wodurch an einer Teilnahme des Wrestling-Events Money in the Bank nicht zu denken war. Doch zumindest war davon auszugehen, dass Rusev seinen Konkurrenten zumindest vor dem Fernseh-Bildschirm zuschaut. Schließlich hatte auch seine Skript-Ehefrau Lana zu Beginn des Events einen wichtigen Kampf um den SmackDown Live Women’s Championship. Stattdessen twitterte Rusev folgendes:

Statt Money in the Bank 2017 zu verfolgen, spielte Rusev einfach Destiny. So ist schon länger bekannt, dass der Bulgare ein großer Videospiel-Fan ist, wie die Web-Serie UpUpDownDown mit Xavier Wood schon mehrmals zeigte. Rusev sollte also kein Problem haben, in der WWE weitere Spieler für einen Raid zu finden, schließlich trat der Wrestler Big Show bereits auf der E3 bei Bungie auf.

Bestelle hier Destiny 2 vor! *

Der Release von Destiny 2 kommt Rusev allerdings nicht wirklich zugute, da er bald wieder fit sein wird.

Destiny 2 erscheint am 6. September 2017 für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Weitere Themen

* gesponsorter Link