Destiny: Vorhut-Marken finden, sammeln und farmen

Martin Maciej 1

Wer Ausrüstungsgegenstände im Turm beim Quartierwart Roni 55-30 Destiny erhandeln möchte, benötigt die Vorhut-Marken als Währung. Hier erfahrt ihr, wie man schnell Vorhut-Marken in Destiny sammeln kann.

Destiny: Vorhut-Marken finden, sammeln und farmen

Neben dem Eintausch von Vorhut-Marken für Waffen und Ausrüstungsgegenstände benötigt ihr die Marken zudem, um die eine oder andere Trophäe in Destiny zu verdienen. Beachtet, dass maximal 100 Vorhut-Marken wöchentlich gesammelt werden können. Ist dieses Limit einmal erreicht, schaltet ihr den Erfolg „Tapfer“ frei. Der Zähler für die Marken wird jeden Dienstag zurückgesetzt.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Destiny: Easter Eggs und Geheimnisse im All.

Robin VS Video Games Destiny.

Destiny: Wie kann man Vorhut-Marken finden?

Voraussetzung für das Farmen von Destiny Vorhut-Marken ist, dass euer Charakter Level 18 erreicht hat und ihr die Viper-Mission erledigt habt. Erledigt dann nach und nach Aufgaben von der Strikes-Liste. Je nach Art und Umfang des Strikes können bis zu sechs Vorhut-Marken verdient werden. Stößt ihr auf eurem Weg durch die Weiten von Destiny auf ein Public Event, solltet ihr euch dieses ebenfalls nicht entgehen lassen. Hier bekommt ihr nicht nur Belohnungen, sondern erhaltet zudem ebenfalls neue Vorhut-Marken.

destiny-vorhut-marken-bekommen

Hat euer Charakter Level 20 erreicht, gibt es täglich weitere heroische Story-Missionen in Destiny. Hierdurch werden weitere schwere Strikes freigeschaltet, mit denen ihr euren Vorrat an Vorhut-Marken, mindestens fünf Marken je Mission,  aufstocken könnt. Weiterhin solltet ihr an den wöchentlichen Strikes teilnehmen, um bis zu drei Vorhut-Marken und zusätzliche drei seltene Münzen zu erhalten. Je nach Schwierigkeitsgrad, den ihr für die Strikes wählt, gibt es mehr Marken als Belohnung.

Sammler und Stöberer können zudem den Quartiermeister für Vorhut-Marken aufsuchen. Habt ihr genügend Materialien gesammelt, könnt ihr diese beim Quartiermeister Roni 55-30 für Marken austauschen und erhöht zusätzlich euren Ruf in der Welt von Destiny. Für 5 Vorhut-Marken und 25 Ruf-Punkte müsst ihr 50 Teile der Materialien mitbringen:

Material Planet Ort
Drehmetall Erde Alt-Russland
Heliumfilamente Mond Ozean der Stürme
Geistblüte Venus Ischtar-Senke
Relikteisen Mars Meridian-Bucht

Destiny: Vorhut-Marken sammeln

  • Voraussetzung für Vorhut-Marken: Level 18 und Abschluss der Strike-Mission „Viper“
  • Tausch von Materialien gegen Vorhut Marken
  • Heroische Strikes abschließen
  • Erfolgreich an Public Events teilnehmen
  • Tägliche heroische Missionen abschließen
  • Weekly-Strikes
  • Vorhut-Bounties

destiny-vorhut-marken

Wir zeigen euch auch, wo der aktuelle Standort von Xur ist. Zudem erfahrt ihr bei uns alles über die exotischen Beutezüge in Destiny und die Fundorte der Toten Geister.

Wie gut kennst du Destiny? (Quiz)

Egal ob Schar, Gefallene oder Kabale - niemand hat eine Chance gegen euch und ihr kennt jeden Winkel in der Welt von Destiny? Beweist euer Wissen in unserem Quiz!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • CS-GO: Valve wird von Casinobesitzern verklagt

    CS-GO: Valve wird von Casinobesitzern verklagt

    Valve wird wieder einmal verklagt. Dieses Mal geht es um die Skins, die in Counter-Strike: Global Offensive gehandelt werden können. Der Schlag richtet sich aber nur indirekt gegen Valve. Stattdessen geht er eigentlich gegen die Gambling-Seiten hinter den Skins. 
    Marvin Fuhrmann
  • Von null auf One Punch Man: Wie gesund ist die Challange wirklich?

    Von null auf One Punch Man: Wie gesund ist die Challange wirklich?

    Geht es um Fitness, nehmen sich immer mehr Leute ein Beispiel an Charakteren aus Videospielen und der Popkultur im Allgemeinen – wie auch am One Punch Man. Das ist nichts neues –  aber ist es überhaupt förderlich, solche extremen Beispiele als Vorbild zu haben?
    Lisa Fleischer
  • Vom fetten Gamer-Schwein zum Box-Sportler mit Fitness Boxing auf der Switch

    Vom fetten Gamer-Schwein zum Box-Sportler mit Fitness Boxing auf der Switch

    Ich bin fett dick. Nennen wir es dick. Nicht überall – nur in der Mitte. Stell dir einfach eine Bier-Tulpe vor: Unten der dünne Stil, in der Mitte bauchig und nach oben hin wird’s schmaler. So ähnlich ist das bei mir. Das soll sich jetzt ändern: nämlich mit Fitness Boxing für Nintendo Switch.
    Daniel Kirschey
* Werbung