Gerüchten zufolge wollte sich Nintendo of America von Devil’s Third distanzieren, da das Spiel laut einiger Tester mit Mängeln zu kämpfen hat. Das Unternehmen hat alle Gerüchte via Twitter dementiert.

Gerüchten zufolge soll sich Nintendo of America gegen den Vertrieb von Devil’s Third entschieden haben. Grund hierfür seien technische Mängel. Erste Tester von Devil’s Third berichten von einer unterdurchschnittlichen Bildwiederholungsrate und anderen Macken.

Vor kurzem war jedoch die Rede von einem neuen Publisher, der sich Devil’s Third aus vertrieblicher Sicht annehmen möchte. Wie Siliconera berichtete, möchte ein Publisher den Titel nach Kanada und Nordamerika bringen, der unter den Lesern ihrer Artikel ein Begriff ist. Man kann annehmen, dass von Xseed die Rede ist, die in der Vergangenheit bereits den ein oder anderen Nischentitel veröffentlicht haben.

Nun hat sich Nintendo of America zu den Vorwürfen geäußert und via Twitter klargestellt, dass alle Gerüchte falsch sind. Devil’s Third wird also nach wie vor von Nintendo of America in Nordamerika und Kanada veröffentlicht.

Hier den Trailer zu Devil’s Third anschauen

Devil\'s Third Trailer.

Quellen: siliconera, destructoid, unseen 64, nintendo

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.