Diablo 3: Echtgeld Auktionshaus verspätet sich

Maurice Urban

Diablo 3 hat schon am Launch-Tag für einige Diskussionen gesorgt, dabei war das vielleicht kontroverseste Feature noch gar nicht verfügbar. Und das Echtgeld-Auktionshaus lässt noch etwas länger auf sich warten.

Diablo 3 - First Play Barbar - Part 1.

Nachdem Blizzard zum Release von Diablo 3 vorerst auf das Echtgeld-Auktionshaus verzichtete und lediglich die Gold-Variante anbot, wird sich die Einführung des Features nun weiter verzögern. Der Termin Ende des Monats kann nämlich nicht eingehalten werden, das Echtgeld-Auktionshaus wird also frühestens im Juni eingeführt werden.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Emoji-Quiz: Kannst du diese 11 Videospiel-Titel erraten?

Einen konkreten Termin nannte man noch nicht. Als Grund für die Verzögerung nennt Community Manager Nethaera im Forum die kontinuierliche Arbeit am Feature. Blizzard möchte so verständlicherweise sicherstellen, dass das Echtgeld-Auktionshaus reibungslos funktioniert, Fauxpas hatte man schließlich schon genug.

Den Verkaufszahlen von Diablo 3 () ist das jedoch nicht anzumerken, der Titel stellte mit 3,5 Millionen Verkäufen innerhalb von 24 Stunden einen neuen PC-Rekord auf. Insgesamt setzte man bisher über 6,3 Millionen Einheiten ab.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung