Da waren wir selbst ein wenig baff im Dezember, als uns das junge Unternehmen Hitfox.de einen Partnerdeal anbot, den man erst auf den zweiten Blick wirklich glauben wollte. Eine der begehrtesten Spieleboxen der letzten Jahre, die randvoll gefüllte Collector’s Edition von „Diablo 3“, kostete genau 59,99Euro. Klingt normal, war aber ein Riesendeal. Der Standardpreis der mit Artbook, USB-Sticks und jeder Menge sonstiger Goodies gespickten Packung beträgt 99Euro. Logisch, dass viele Fans zuschlugen. Alles gut also? Leider nein, denn folgende Mail macht seit gestern Abend die Runde.

Hallo XXX,

es geht um deine Bestellung von DIABLO III Collectors Edition (deutsche USK Version) bei HitFox.com. Leider haben wir nun erfahren, dass die ursprünglich angenommene Liefermenge nicht eingehalten werden kann. Daher können nicht alle unsere Kunden eine Collectors Edition bekommen - leider gehörst du dazu. Wir bedauern das sehr!

ABER: Uns ist es sehr wichtig, dass du Diablo III pünktlich zum Release spielen kannst. Dafür haben wir eine Alternative für dich vorbereitet, mit der du sogar Geld sparst. Aber auch wenn du dich nicht für die Alternative entscheidest: Auf jeden Fall schenken wir dir einen HitFox Gutschein im Wert von 10 Euro!

Diese Meldung erreicht derzeit viele Käufer der Collector’s Edition, viele davon geben an, bereits kurz nach Start des Deals zugeschlagen zu haben. Hitfox scheint keine Unterteilung in Frühkäufer und Spätsünder zu tätigen, gecancelt wird scheinbar ohne große Auswahlkriterien. In Zeiten von Internet-Mobs, die sich bevorzugt auf Amazon zur Fackel-schwingenden „Null-Sterne“-Armee formieren, sind die Konsequenzen wenig überraschend: Ein drastischer Shitstorm fegt derzeit durch Foren, Posteingänge und die Hitfox-Facebook-Seite, wo Kommentare der Marke „…steckt euch euren 10 Gutschein sonst wohin. gerne könnt ihr mir noch 90Euro dazu geben und ich hole mir auf Ebay die CE für 150Euro. NIE WIEDER HITFOX!!!!“ noch zu den harmloseren gehören dürften.

Was lief also schief? Zunächst muss man wissen, wie Hitfox überhaupt funktioniert. Ähnlich der beliebten Groupon-Deals bietet Hitfox spezielle Angebote an, die während eines begrenzten Zeitraums zu besonders günstigen Preisen feilgeboten werden. Je höher die Bestellrate, umso größer die Freude bei Hitfox, die Käufer wiederum profitieren von solchen, teils stark begünstigten Angeboten.  Die Zahlung jedoch wird im Voraus getätigt, worauf wohl ein Großteil des Ärgers beruht.

Zu schön um wahr zu sein? Der Deal zur DIABLO III Collectors Edition bei Hitfox

 

Dass Hitfox sowohl eine Stornierung erlaubt als auch eine Entschädigung anbietet, beschwichtigt die aufgebrachten Fans nur wenig. Wer in ein Restaurant geht, Pommes mit Spargel an Safransauce bestellt und dann ein halbes Jahr auf die Lieferung wartet, nur um dann zu hören: „Sorry, der Koch ist bereits im Dezember nach Hause gegangen, wir haben gar keine Pommes.“ – der ist verständlicherweise leicht bis mittelschwer erbost.

Da auch wir als Hitfox-Partner von dieser Sache betroffen sind und eine derartige Zusammenarbeit nur mit verlässlichen Quellen weiterführen wollen und können, haben wir Jan Beckers, Chef von Hitfox, um eine Stellungnahme gebeten, die prompt beantwortet wurde.