Diablo 3: So funktioniert die Ladder Saison

Christoph Hagen

Am 05. August 2016 ist die Season 7 von Diablo 3 gestartet und die Spieler können sich erneut von Anfang bis zur höchsten Qualstufe durchzocken, Dämonen schlachten und epische Gegenstände suchen. Doch was genau ist eigentlich eine Ladder Season? Seit den Vorgängern von Diablo 3 kämpfen sich unzählige Spieler durch die Reihen der Hölle für besondere Gegenstände und Herausforderungen. Wir erklären euch auf dieser Seite was eine Ladder Season ausmacht und was euch erwartet.

Die Season 7 von Diablo 3 bietet Neuheiten in den Wertigkeiten der Sets und Gegenstände. Auch die Fähigkeiten der Helden wurden überarbeitet und verhindern, dass sich das Spiel exakt so anfühlt wie noch in die vorherigen Seasons. Noch ist genug Zeit um einzusteigen und sich dem Kampf anzuschließen. Die Ladder Season 7 wird Anfang November 2016 zu Ende gehen.

Diablo 3 Neuerungen in patch-2.4.0-64521.mp4.

Holt euch jetzt Diablo 3 - Reaper of Souls *

Diablo 3 - So funktioniert die Ladder Season 7

Die Änderungen an Diablo 3 sind mit der neuen Saison sehr zahlreich im Detail, wenn ihr einen genauen Blick darauf werfen wollt, empfehlen wir euch die offiziellen Patchnotes. Mit diesen Infos könnt ihr von Anfang an an eurer Taktik basteln.

Die Idee des Ladder-Systems liegt vor allem darin, dass jeder Spieler zu Beginn einer Season mit einem neuen Charakter anfangen muss. Alle erspielten Vorteile sind theoretisch nicht verfügbar und das gibt Motivation das Abenteuer von vorn zu beginnen. Aber: Ihr verliert natürlich nicht alle Fortschritte der letzten Season. Endet eine Ladder so wird der gesamte Fortschritt auf die anderen Charaktere übertragen. Grundlegend verfügt Diablo 3 über zwei separate Charaktertypen. Die eine Art bleibt fest auf eurem Account und ist gespeichert, jedoch können diese nicht die mächtigsten Gegenstände finden. Die anderen Charakteren nehmen an der Ladder-Season teil und können die stärksten Items auf ihren Wegen finden.

diablo season 7

Bilderstrecke starten
25 Bilder
Dreist geklaut: 12 Spiele-Klone, die Erfolgskonzepte fast eins zu eins kopieren.

Der Unterschied zwischen Non-Ladder und Ladder Charakteren in Diablo 3

Non-Ladder Charaktere werden nie zurückgesetzt. Das klingt vielleicht nicht sehr heroisch, aber dafür verfügen diese bei längerer Spielerfahrung auch über besondere Gegenstände die zu „ihrer Zeit“ gefunden wurden und für anderen nicht mehr verfügbar sind. Sie spielen gemeinsam Fortschritte frei und können sich Schätze teilen.

Die Ladder Charaktere starten alle bei Null. Alle Vorteile der Veteranen sind passé und sie müssen sich mit bloßen Fäusten gegen Zombies stellen.

  • Keine aufgewerteten Handwerker.
  • Leere Truhe.
  • Kein Paragonlevel.
  • Kein Gold.

kreuzritter altar

Der Vorteil der Ladder liegt mehr darin, dass ihr deutlich früher an die neuesten und somit stärksten Gegenstände kommen könnt. Da ihr bei Level 1 starten müsst, ist es nicht zu einfach an diese mächtigen Artefakte zu kommen. Ansonsten würden die High-End Charaktere zu schnell und zu leicht an die neuen Items gelangen. Am Ende der Saison werden eure Ladder-Charaktere nicht gelöscht, sondern zu Non-Ladder-Charakteren umgewandelt. Dadurch kommen die normalen Helden also theoretisch trotzdem an die begehrten Items und ihr verliert keine teuer erspielten Fortschritte.

Die neuen Sets in der Season 7

Für einen zusätzlichen Anreiz listen wir euch noch die neuen Sets der neuen Ladder-Season auf:

  • Barbar: Zorn der Ödlande
  • Hexendoktor: Höllzahnharnisch (unsere Empfehlung!)
  • Dämonenjäger: Unheilige Essenz
  • Zauberer: Tal Rashas Elemente
  • Kreuzritter: Rolands Vermächtnis
  • Mönch: Gewandung der tausend Stürme

d3 bild

Der ultimative Helden-Showdown: Wer gewinnt das Battle?

Stell Dir vor, diese Videospiel-Helden treten in einem Kampf gegeneinander an. Wer, glaubst du, würde gewinnen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung