Video mit Informationen zu Diablo 4 existiert, war aber nicht für die Blizzcon geplant

Franziska Behner

Der Wunsch der Fans nach einer Ankündigung von nächsten vollwertigen Diablo-Teil war und ist noch immer groß. Als zur Blizzcon allerdings nur ein Handyableger vorgestellt wurde, waren die Fans mehr als enttäuscht. Ausbuhen und Fragen, ob das ein vorgezogener Aprilscherz sein soll, inklusive. Gerüchten zufolge soll es ein Video zu Diablo 4 gegeben haben, das von Blizzard aber kurzfristig zurückgezogen wurde.

Diablo Immortal

Wir haben bereits davon berichtet, dass die Macher von Diablo Immortal sich mit einem Spiel für das Smartphone auf ein neues Terrain begeben, von dem sie hoffen, dass die Spieler ihm eine Chance geben. Gesunde Skepsis sei nicht falsch, man selbst glaube an das Game.

Du suchst nach einem neuen Handygame? Schau‘ doch mal hier rein:

Diablo Immportal: Gameplay Trailer.

Gerüchte um Diablo 4 Ankündigungsvideo

In einigen News war gestern zu lesen, dass es ein Video gegeben haben soll, das Blizzard auf der Blizzcon zeigen wollte. Darin sollte es wohl neue Informationen zu Diablo 4 geben, allerdings habe man sich dazu entschlossen, diesen Plan kurzfristig zurückzuziehen und das Bildmaterial nicht zu zeigen.

Diablo III für die Switch hier bei bestellen *

In einer korrigierten Variante auf Kotaku heißt es nun, dass dieses Video durchaus existiert, aber es keine konkreten Pläne gab, es tatsächlich auf der Messe zu zeigen. Es ist wahrscheinlich, dass das Präsentieren auf der Blizzcon zur Debatte stand, aber dann auf einen späteren Zeitpunkt geplant wurde.

Falsche Präsentation auf der Blizzcon

Mark Kern, ein Ex-Mitarbeiter von Blizzard, hat sich in dem ganzen Trubel um Diablo Immortal und den Wunsch nach Informationen zu Diablo 4 auf Twitter ebenfalls zu Wort gemeldet. Auf Twitter spricht er davon, dass Blizzard früher ein sehr Spieler getriebenes Unternehmen war, was seine Fans verstanden hat. Das scheint heute nicht mehr der Fall zu sein. Dabei spielt er nicht auf das Game an sich an, sondern die Art der Präsentation. Es sei nichts gegen eine Mobile-Game einzuwenden, aber es so prominent darzustellen sei ein Fehler im Marketing von Blizzard.

„Da ich der Producer von Diablo 2 war, haben mich viele Leute gefragt, was ich von dem ganzen ‚Diablo Immortal‘-Fiasco halte. Ich hasse es das zu sagen, aber was ihr hier seht ist, dass Blizzard seine Spieler nicht mehr versteht

Damit du zur nächsten Blizzcon nicht unvorbereitet erscheinst, haben wir hier bereits ein paar Cosplay-Ideen für dich:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
WoW, Hearthstone & Co: Das sind die geilsten Blizzard-Cosplays.

Dass ein Video mit neuen Informationen zu Diablo 4 existiert, sollte für viele Spieler immerhin eine Beruhigung sein, dass Blizzard sich weiterhin auf dieses Projekt konzentriert. Verrate uns in den Kommentaren, ob du mit dem Handyableger genauso unzufrieden bist oder ihm eine Chance geben wirst.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link