Diablo II

Jonas Wekenborg

Bei Erwähnung von Diablo II bekommen Rollenspiel- und Actionfans eine nostalgische Gänsehaut: Bereits der Vorgänger sorgte für millionenfache Abstiege in die Niederhöllen und ist zu einem der beliebtesten Titel der Spielegeschichte aufgestiegen. Aus der Iso-Perspektive kämpft man sich durch vier gefährliche Akte auf der Jagd nach dem wiederauferstandenen Bösen. Gefallene Erzengel, Untote, Dämonen und viele andere Gegner stellen sich euch dabei in den Weg und müssen mit Zauberkraft und brachialer Gewalt ausgeschaltet werden. Der Nachfolger kann dabei grafisch noch einmal ganz gehörig zulegen.

JONAS LIEST: DIABLO 2 SPIELEMONSTER.

Diablo II: Die Charaktere

In Diablo 2 schlüpft ihr erneut in die Haut eines tapferen Helden. Wählen kann man dabei zwischen unterschiedlichen Klassen, wie dem Barbar, der Zauberin, dem Paladin, der Amazone, dem Totenbeschwörer und seit der Erweiterung Diablo 2: Lord of Destruction zusätzlich die Attentäterin oder den gestaltwandelnden Druiden.

Jede Charakterklasse weist ihre besonderen Eigenschaften auf, verfügt über mächtige Zauberkräfte, kann Begleiter für den Kampf heraufbeschwören oder zeichnet sich im Nahkampf besonders aus. Es lohnt sich also, dieses Spiel sehr viel öfter als nur einmal durchzuspielen: Je nach gewählter Klasse unterscheidet sich das Spieleerlebnis erheblich.

Diablo II: Der Plot

Die Welt von Diablo 2 wird von den Schreckensherrschern Mephisto und Baal, Brüdern des in Diablo gestellten Teufels selbst, heimgesucht. Aber auch einige Bugs fanden Einzug in die Welt von Diablo 2, die ihr jedoch mit einem Diablo 2 Patch wieder loswerden konntet.

In guter Hack-and-Slay-Tradition klickt man sich in vier (oder fünf) Akten durch Alt-Tristram, Wüsten, Dschungel, dem Himmel und der Hölle selbst und bleibt den Fieslingen dabei stets auf der Spur.

Diablo 2: Die Geburt einer Legende

Doch auch die finstere Szenerie der Katakomben ist mit viel Liebe zum Detail eingefangen worden. Passend dazu wird einem ein Soundtrack geliefert, der im PC-Spielebereich seinesgleichen sucht. Wer sich mit Genrevertretern wie Sacred bereits auskennt, dem wird der Einstieg in Diablo II sicherlich sehr leicht fallen, auch dank der herausragenden Steuerbarkeit des Titels.

Wer Diablo noch nicht kennt, hat mit dem zweiten Teil des Rollenspielklassikers endlich die Möglichkeit, dieses nachzuholen. Angesicht der fantastischen Grafik und Vielfalt der Spielgestaltung, sollte man das auch unbedingt tun: Diablo ist eines der größten Meisterwerke seines Genres, genau wie sein Nachfolger Diablo 3.

Mehr über Diablo III >

Weitere Themen

Alle Artikel zu Diablo II

  • Diablo-Entwickler arbeitet an neuem Spiel

    Diablo-Entwickler arbeitet an neuem Spiel

    David Brevik, der in der Vergangenheit an Titeln wie Diablo und Marvel Heroes mitwirkte, arbeitet zurzeit an einem neuen Spiel mit dem Namen It Lurks Below.
    Constantin Krüger
  • Diablo 2: Action-RPG wird in StarCraft 2 nachgebaut

    Diablo 2: Action-RPG wird in StarCraft 2 nachgebaut

    Da wir auf ein offizielles Remake des Action-Rollenspiels Diablo 2 derzeit vergeblich warten, hat sich der Hobby-Entwickler Etienne Godbout dem Projekt angenommen – zumindest in gewisser Art und Weise.
    André Linken
  • Diese Sequels sind so gut, dass Du die Vorgänger überspringen kannst

    Diese Sequels sind so gut, dass Du die Vorgänger überspringen kannst

    Es gibt Videospielreihen, die nicht mehr aus der Welt der Videospiele weggedacht werden können. Mit ihren vielen Ablegern haben sie Gaming, so wie wir es heutzutage kennen, stark beeinflusst. Und doch gibt es immer diesen einen Teil, der heraussticht. In diesen Beispielen handelt es sich aber nicht um den ersten Teil, sondern um ein Sequel, das deutlich besser als seine Vorgänger ist.
    Marcel-André Wuttig 1
  • Diablo 2: Speedrun ohne einen einzigen Kill

    Diablo 2: Speedrun ohne einen einzigen Kill

    Diablo 2 in weniger als acht Stunden durchzuspielen dürfte keinen Veteranen vor großartige Probleme stellen. Was aber, wenn Du dabei keinen einzigen Gegner töten darfst?
    Alexander Gehlsdorf 2
  • RETRO Sonntag: Wir klicken in Diablo die Monster tot!

    RETRO Sonntag: Wir klicken in Diablo die Monster tot!

    Passend zum aktuellen Diablo 3-Addon "Reaper of Souls" haben wir uns diesen Sonntag mal den ersten Ableger der Serie angeschaut. Und auch wenn das Spiel jetzt schon seine Jahre auf dem Buckel hat: Man das kann das noch gut spielen! Also wenn man Skill hat. Aber da Mats an der Maus sitzt, könnte der erste Boss ein etwas leichteres Spiel haben...
    Mats Leubner 9
  • Soulbound: Oder was passiert, wenn man Diablo mit Pokemon kreuzt

    Soulbound: Oder was passiert, wenn man Diablo mit Pokemon kreuzt

    Es gibt verdammt viele verdammt gute Spielideen, die niemals verwirklicht wurden, weil der Mut oder das Geld, oder beides fehlte. Aber zum Glück gibt es ja todesmutige Indie-Entwickler, die sich für den Glauben an ihre Idee knietief in den Dispo setzen. Und es gibt Studenten, denen man das Nötigste einfach zur Verfügung stellt. So geschehen auf der Hogeschool Universität in Rotterdam. Dort haben dreizehn Studenten...
    Tobias Heidemann 3
  • Downloads der Woche: Im Zeichen des Teufels

    Downloads der Woche: Im Zeichen des Teufels

    Diese Woche steht unbestreitbar im Zeichen von Action-Spektakel Diablo 3. Daher wollen wir euch auch gerne einige diabolische Downloads anbieten, die ihr entweder für euer Spiel nutzen könnt oder aber anderweitig gebrauchen könntet.
    Jonas Wekenborg 7
  • Jonas liest: Diablo 2 Spielemonster

    Jonas liest: Diablo 2 Spielemonster

    Die Hölle bricht erneut los und das nimmt sich unser Freiherr von Wekenborgoethe zum Anlass, einen Blick in die Vergangenheit von „Diablo 3“ zu werfen. Wer erinnert sich schließlich nicht mehr an solch unglaubliche Meisterwerke der deutschen Lokalisierung wie „Diablo 2“ mit seinen mannigfaltigen und überaus aberwitzigen Monsternamen?
    Jonas Wekenborg 12
  • Diablo 2 - Ladder-Resets am 28. März

    Diablo 2 - Ladder-Resets am 28. März

    Wer wirklich alles von [b]Diablo 2[/b] sehen will, muss im Battle.net Ladder-Charaktere spielen. Nur die haben Zugriff auf die mächtigsten Runen, dürfen sich dafür aber nicht ewig Zeit lassen, denn die Ladders werden immer wieder zurückgesetzt. Und das schon am 28. März.
    Jan
* gesponsorter Link