In weniger als zwei Wochen, am 10. April 2015 um 18 Uhr, startet die dritte Saison in Diablo 3: Reaper of Souls. Welche neuen Waffen, Erfolge, Edelsteine und Skins euch dort erwartet, erfahrt ihr hier.

 

Diablo III: Reaper of Souls

Facts 
Diablo III: Reaper of Souls

Der interessanteste Aspekt an der neuen Saison sind laut Blizzard die neuen legendären Gegenstände, von denen bereits einige vorgestellt wurden. Fans werden sich sicher schon auf neue Builds freuen:

Vermächtnis des toten Mannes:

‚Mehrfachschuss‘ trifft Gegner doppelt, deren Leben unter 50–60 % liegt.

Schreckenseisen:

‚Aufstampfen‘ löst einen Erdrutsch aus.

Nagelring:

Beschwört alle 12 Sek. einen Irren der Gefallenen an die Seite des Spielercharakters.

Obsidianring des Tierkreises:

Der erste Treffer jedes ressourcenverbrauchenden Angriffs reduziert die verbleibende Abklingzeit einer der Fertigkeiten des Spielercharakters um 1 Sek.

Haulls Segen:

‚Gerechtigkeit‘ beschwört einen gesegneten Hammer, wenn damit ein Gegner getroffen wird.

Ranslors Torheit:

‚Energiewirbel‘ zieht in regelmäßigen Abständen Gegner innerhalb von 30 Metern heran.

Ring des kleinen Mannes:

‚Koloss‘ erschafft stattdessen drei kleinere Kolosse, von denen jeder stärker ist als das Original.

Geisteswehr:

Geisteskrafterzeuger reduzieren den erlittenen Schaden 3 Sek. lang um 30–40 %.

Was die Herausforderungen und Erfolge angeht wird es mit Saison 3 100 neue geben, mit denen ihr euch in der Bestenliste messen könnt. Als kosmetische Belohnungen gibt es dieses Mal zusätzlich zu den letzten Teilen des Sets Legenden des Eroberers ab 100 Erfolgspunkten eine Flagge und ab 400 Punkten einen Porträtrahmen.

Quelle: Battle net

Ihr wollt euren Charakter in Diablo 3 verbessern? Wir haben die nötigen Tipps für euch:

Diablo 3 - Reaper of Souls: Alles was ihr wissen müsst

Wenn ihr euch auch in die dritte Saison stürzen wollt, könnt ihr Diablo 3: Reaper of Souls hier kaufen:

Kauf mich!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.