Diablo 3 - Reaper of Souls: Tipps und Tricks - Alles, was ihr wissen müsst

Nils Lassen 3

Diablo 3: Reaper of Souls ist nun schon seit März 2014 draußen und es gibt immer noch viele grundlegende Mechaniken und nützliche Einstellungen im Spiel, die vielen Spielern nicht bekannt sind. Auf den folgenden Seiten bekommt ihr alles Wissenswerte beigebracht. Folgende Themen werden behandelt: Grundlagen/Einstellungen in den Optionen, wichtige Items und ihre Fundorte, Farming: Großer Rift vs. Normaler Rift und wie erhöhe ich den Schaden und meine Zähigkeit effektiv? Mit unseren Tipps und Tricks zu Diablo 3: Reaper of Souls solltet ihr in Zukunft immer stärker werden.

Diablo 3 - Reaper of Souls: Test

Es erfordert nicht sonderlich viel Können, um Diablo 3: Reaper of Souls zu spielen. Nach einiger Spielzeit sollte jedem Gamer bewusst sein, dass er nicht unbedingt einem Vereisungsimpuls einen innigen Kuss verpassen sollte und Arkanverzauberungen körperliche Nähe zwar schätzen, sie euch aber nicht gerade gut tut. An dieser Stelle werden euch also eher nützliche Tipps und Tricks gegeben, nicht wie ihr euren Spielstil verbessert, sondern wie ihr mehr aus dem Spiel herausholen könnt, sowie grundlegende Dinge, die ihr einfach wissen solltet.

Diablo 3 Reaper of Souls Trailer.

Diablo 3 - Reaper of Souls: Tipps und Tricks

Bilderstrecke starten(61 Bilder)
Spiele 2014: Übersicht der wichtigsten Releases

Die Grundlagen

Aus einem komplett unerklärlichen Grund verhindert Diablo 3, dass ihr mehrere Skills einer Kategorie ausrüsten könnt. Jedes Level schaltet ihr weitere Runen oder aber neue Skills frei, die einen bestimmten Slot in der Fertigkeitenauswahl haben. Es gibt immer noch Spieler, die nicht wissen, dass auch mehrere Skills einer Kategorie gleichzeitig ausgerüstet werden können, da ihr dazu eine bestimmte Option aktivieren müsst. Geht dazu auf Optionen --> Gameplay --> setzt dann ein Häckchen bei „Wahlmodus„. Wählt außerdem „erweiterte Tooltipps aktivieren“ aus, um die genauen Schadenszahlen eurer Skills einzusehen.

Geht anschließend zurück in euer Skillmenü, wählt eine Kategorie aus und klickt anschließend auf die Pfeile am linken und rechten Rand. Dadurch wechselt ihr zwischen den einzelnen Skillgruppen und könnt sie beliebig verteilen. So könnt ihr beispielsweise beim Barbar „Erdbeben“ und „Ruf der Urahnen“ gleichzeitig ausrüsten. Außerdem seht ihr jetzt, welchen Prozentsatz eure Skills so an Schaden anrichten.

Wichtige Items und ihre Fundorte

Ein äußerst wichtiges Items ist der „Ring des königlichen Prunks„, der die Anzahl an benötigten Setgegenständen um ein Teil reduziert. Ihr braucht also beispielsweise nur noch fünf, statt sechs Teile und erhaltet trotzdem den vollständigen Setbonus. Der Ring befindet sich im Horadrischen Würfelchen, das ihr mit etwas Glück nach Abschluss der Kopfgelder im ersten Akt von Tyrael erhaltet. Dabei müsst ihr mindestens Qual 1 sein, je höher die Qualstufe, desto höher die Chance auf den Ring. Auf Qual 6 bekommt ihr sogar immer ein Legendary, nur muss das nicht zwangläufig der Ring sein - bringt also ein wenig Geduld mit.

Ebenfalls nützlich ist das Höllenfeueramulett. Dessen Affix gewährt euch dauerhaft einen zusätzlichen passiven Skill der Klasse, mit der ihr das Amulett herstellt. Es ist natürlich einiges an Glück erforderlich, um den richtigen Passive zu bekommen und auch noch gute Stats zu erwischen, aber sonst wäre es auch zu einfach. Das Höllenfeueramulett müsst ihr beim Schmied herstellen - dazu braucht ihr vier Items, die aus jeweils vier Zutaten hergestellt werden. Die Zutaten werden von speziellen Bossen, ab Qual 1, fallen gelassen. Auch hier gilt: je höher die Qualstufe, desto höher die Dropchance (auf Q6 = 50% Chance). Folgende Bosse müsst ihr erledigen:

Boss Schlüssel Akt Fundort
Odeg der Schlüsselhüter Schlüssel der Knochen 1 Felder des Elends
Sokahr der Schlüsselhüter Schlüssel der Völlerei 2 Die Oase von Dahlgur
Xah’Rith der Schlüsselhüter Schlüssel des Krieges 3 Steinfurt
Nekarat der Schlüsselhüter Schlüssel des Bösen 4 Der Silberne Turm - Ebene 1

Bevor ihr die Schlüssel zusammenfügt, braucht ihr den Plan für das Höllenfeueramulett. Den bekommt ihr im Lager von Akt 2 bei der Händlerin Krümelchen für 5 Millionen Gold. Anschließend begebt ihr euch zum Schmied und fügt vier unterschiedliche Schlüssel zu einer Infernalen Maschine zusammen - insgesamt braucht ihr davon vier, da jede Maschine ein Portal zu zwei Bossen öffnet, die Materialen für das Höllenfeueramluett droppen. Das Portal kann nur im Lager von Akt 1 geöffnet werden, indem ihr die Tür links vom Heiler einschlagt und den Raum (Zuflucht des Ketzers) betretet. Dort könnt ihr eure Infernalen Maschinen benutzen. Die Bosse haben die gleiche Dropchance für ihre Materialien wie die Schlüsselhüter, habt ihr auch diese zusammen könnt ihr beim Schmied das Höllenfeueramulett zusammenbasteln.

Das klingt jetzt nach ziemlich viel Arbeit, solltet ihr aber zu viert in einer Gruppe unterwegs sein, die nur Schlüssel sammelt, geht es doch schneller als ihr denkt. Vor allem, wenn ihr euch mit den Infernalen Maschinen abstimmt und nicht jeder die gleiche herstellt.

Auf der nächsten Seite geht es mit folgenden Themen weiter: Farming - Großer Rift vs. Normaler Rift, Schaden und Zähigkeit effektiv erhöhen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung