Die Sims 4 Mods: Von realistisch über skurril bis abgedreht

Jonas Wekenborg 5

Die Sims zu modden, verschafft Spielern der Lebenssimulation stets ein paar mehr Möglichkeiten, ihr Spiel etwas realistischer oder noch abgefahrener zu machen. Die ersten Mods zu Die Sims 4 sind aufgeschlagen und wir stellen euch einige vielversprechende davon vor.

Noch ist es alles andere als einfach, einen guten Überblick über die verfügbaren Mods zu Die Sims 4 zu erhalten. Einige namhafte Portale treiben ihr Repertoire bereits ordentlich foran, allerdings befinden sich darunter häufig Skins oder Texturen, weniger Gameplay-Mods.

Wir haben eine Auswahl aus einigen der angesagtesten Mods für Die Sims 4 getroffen und scheuen uns auch nicht davor, euch auf die sogenannten „Forbidden Mods“ hinzuweisen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Die Sims 4: 10 Tipps, die ihr nicht wisst (aber wissen solltet)

Unter den jeweiligen Mod-Vorstellungen findet ihr Links zu den Mod-Seiten. Die meisten von ihnen verlangen eine kostenlose Anmeldung in der Community. Überlegt euch, ob ihr in Zukunft nicht ohnehin weitere Mods herunterladen wollt und daher einen Account erstellen wollt oder ob ihr euch im Internet nach einer alternativen (vielleicht aber nicht so sicheren) Download-Quelle umschaut.

Die Sims 4 Mods: Von okay bis WTF?

Die Sims 4 - Arrival-Trailer.

Um die Mods zu installieren, folgt ihr einfach den jeweiligen Anweisungen auf der Seite. Die meisten Mods liegen allerdings einfach als Zip-Datei vor, die ihr in den Mods-Ordner eures Sims 4-Verzeichnisses entpacken müsst.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung