Dishonored 2: Tester überraschen die Entwickler schon jetzt mit ihren Ideen

Marvin Fuhrmann 2

Während der ersten Tests zu Dishonored 2 wurden die Entwickler bereits überrascht. Die Tester kombinieren die Fertigkeiten Emiliys und Corvos so, wie es die Macher nie für möglich gehalten hätten. Was werden dann erst hunderte von Spielern nach dem Release schaffen?

Dishonored 2 - Willkommen in Karnaca.

Ein großer Teil des Spaßes von Dishonored bestand daraus, die verschiedenen Fertigkeiten des Assassinen Corvo miteinander zu kombinieren. So sprang man von einem Hausdach, teleportiere sich in letzter Sekunde auf den Vorsprung gegenüber, übernahm eine Wache und sorgte bei den Feinden für Chaos. Auch im zweiten Teil wird dies natürlich wieder möglich sein. Und die Entwickler sind schon jetzt überrascht.

So beeinflussen die neuen Konsolen Dishonored 2

Denn die Tester sollen angeblich schon jetzt Kombinationen entdecken, die die Macher nie für möglich gehalten hätten. Eine der Fertigkeiten ist Doppelgänger, die eine Kopie von Emily erschafft, um Feind abzulenken. Eine weitere ist Domino, die mehrere Gegner miteinander verlinkt und sie alle erledigt, wenn ein Glied der Kette fällt. In einem Interview mit OXM verrieten Director Harvey Smith und Lead Designer Dinga Bakaba:

Wir lieben es einfach, wenn unsere Fertigkeiten flexibel nutzbar sind. Wir haben bereits einige unfassbare Wege gesehen, wie die Tester sie kombiniert haben und waren geschockt. Dies ist das Gameplay, das wir alle so lieben. Einer der Spieler hat Doppelgänger mit Domino kombiniert, indem sie den Doppelgänger mit Gegnern verlinkt hat. Sie hat den Klon einfach erledigt und drei Feinde fallen einfach um.

Dishonored 2 jetzt vorbestellen *

Ein anderer Spieler kam zu mir und fragte, ob es gewollt ist, dass Minen an den Doppelgänger angebracht werden können. Er habe einen Klon erschaffen und aus Versehen eine Mine an ihn angebracht. Als die Gegner dann dem Doppelgänger hinterhergerannt sind: BAM! Sobald sie ihn einholen, zerhaut es sie in kleine Stücke.

Quelle: Gamesradar

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung