1 von 9

Was genau ist Doom eigentlich? Hier lest ihr einen Auszug aus unserer Spiel-Vorstellung:

Die Geschichte der Doom-Spiele ist einfach und wirkungsvoll: Die Menschheit experimentiert in einer fernen Zukunft auf den Marsmonden “Phobos“ und “Deimos“ mit einer neuratigen Teleporter-Technologie, und – wer hätte das gedacht – die Experimente haben ein eher ungünstiges Ergebnis. Ein Tor zur Hölle öffnet sich und die Forschungsstationen werden von grausamen Höllenkreaturen überrannt. Die Überlebenden werden zu entstellten Zombie-Marionetten der Finsternis. Da können nur die knallharten “Space Marines“ mit ihrem hochmodernen Waffenarsenal etwas ausrichten – der Spieler schlüpft in die Rolle eines solchen Soldaten.

Der erste Teil der Doom-Serie hat schon lange Kultstatus und wird oft fälschlicherweise als Begründer des First-Person-Shooter (FPS) zitiert. Das grundlegende Spielprinzip existiert nämlich schon seit den 70er Jahren (z.B. „Maze War“). Dennoch war Doom ein extrem bedeutsamer Titel für die Entwicklung des Genres, da die zugrundeliegende Technologie wegweisend war.

Hier könnt ihr DOOM bestellen *