Doom: Erste Details zum neuen Ableger der Ego-Shooter-Reihe

Richard Nold 3

Entwicklerstudio id Software hat im Rahmen der QuakeCon 2014 den vierten Ableger der berühmten Doom-Reihe vorgestellt. Der Titel wird allerdings nicht auf den Namen Doom 4 hören, sondern einfach nur Doom heißen und ein Reboot der Spielemarke darstellen.

Doom: Erste Details zum neuen Ableger der Ego-Shooter-Reihe

In Texas wurde den anwesenden Besuchern der diesjährigen QuakeCon das neue „Doom“ vorgestellt. Wer nun einen spektakulären Trailer oder abgefahrene Screenshots sehen möchte, wird leider enttäuscht. Bethesda möchte das dort präsentierte Material erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen.

Nichtsdestotrotz gibt es bei uns bereits jetzt die ersten Informationen zum neuen Shooter. „Doom“ soll sich wieder stark an die Vorgänger orientieren. Um dies kenntlich zu machen, verzichtet das Entwicklerteam bei der Namensgebung absichtlich auf die „4“. Zurück zu den Wurzeln heißt das neue Motto und deshalb wird sich der neue Teil auch wieder rasant spielen.

Anstelle selbst regenerierbarer Gesundheit, muss der Spieler erneut Ausschau nach Health-Kits halten, die ihm mehr Lebensenergie spendieren. Die Doom-Reihe ist schon immer für ihre explizite Gewaltdarstellung bekannt gewesen. Dies wird auch im neuen Teil nicht anders sein. Abgetrennte Körperteile und viel Blut stehen also wieder auf der Tagesordnung. Es ist deshalb fraglich, ob „Doom“ hierzulande ungekürzt erscheinen wird oder Fans wieder zum Import greifen müssen.

Technisch soll „Doom“ auf Basis der id Tech 6 entwickelt werden, die dabei helfen soll, 60 FPS bei einer nativen Auflösung von 1080p zu erreichen. Erscheinen soll der Ego-Shooter voraussichtlich im Jahr 2015 für Xbox One, PlayStation und PC. Eine Veröffentlichung für Xbox 360 und PS3 ist nicht vorgesehen.

Doom Teaser E3.

Quelle: PCGamer

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung