Doom-Macher John Romero: Arbeitet die Shooter-Legende am nächsten Division?

Sebastian Moitzheim

John Romero, der legendäre Entwickler hinter Doom, gab auf Twitter einen Hinweis auf sein nächstes Projekt: Offenbar kehrt er zurück zum Ego-Shooter-Genre. Auch eine virale Werbeseite für das Projekt ist aufgetaucht.

Doom-Macher John Romero: Arbeitet die Shooter-Legende am nächsten Division?

Wenn ihr einen berühmten Ego-Shooter-Entwickler nennen solltet, wer würde euch da als Erstes einfallen? Bei mir ist es definitiv John Romero: Obwohl es schon ein paar Jahre her ist, dass Romero an einem Shooter gearbeitet hat (und die Veröffentlichung seiner bekanntesten Werke noch länger her ist), ist sein Name doch fest mit diesem Genre verbunden. Wenn die Ikone wieder an einem Shooter arbeitet, sollte man als Fan des Genres also aufhorchen.

Anscheinend passiert gerade genau das: Ein Tweet des Designers legt nahe, dass uns ein neuer PC-Shooter von Romero bevorsteht. Shack News hatte eine kryptische Website gefunden, die eine anonyme Quelle als virales Marketing für ein neues Romero-Spiel identifizierte. Romero postete einen Link zum Shack News-Artikel und fügte hinzu: „Ja, da könnte etwas dran sein. #pc #fps“

Wer nun hofft, auf besagter Website Details über Romeros neues Spiel zu erfahren, muss wohl ein guter Detektiv sein: Es handelt sich um eine Website für die offenbar fiktive Firma HOXAR, Inc.. Unter dem Namen „Blackroom“ bietet sie sozusagen die nächste Stufe von Virtual Reality an, für die keine Brille mehr benötigt wird. Auch eine Facebook-Seite für HOXAR gibt es. Man kann nur spekulieren, was das mit Romeros Spiel und dessen eventueller Story zu tun hat.

Dasselbe gilt für Details zum Gameplay von Romeros kommendem First-Person-Shooter. Möglicherweise gibt uns ein Interview, das er 2012 Eurogamer gab, einen Hinweis: Von einem „MMO-mäßigen“ Shooter sprach er damals. Erwartet uns also vielleicht ein Spiel, das in die Richtung von Destiny oder The Division geht? Man darf gespannt sein.

Quelle: VG24/7

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung