Doom: Annihilation ist so schlecht, dass sich selbst Bethesda davon distanziert

Lisa Fleischer 1

Ein neuer Doom-Film erscheint. Gestern wurde der erste Trailer zu Doom: Annihilation veröffentlicht. Doch die Fans der Serie sind nicht begeistert – und auch Bethesda scheint mit dem Werk nicht ganz zufrieden zu sein.

In Doom: Annihilation geht es um genau das, um was es schon seit 26 Jahren in Doom geht. Space Marines werden auf die Monde des Mars geschickt, weil von der dortigen Weltraumstation ein Notfall-Signal ausgesandt wird. Als sie ankommen, müssen sie feststellen, dass die Station von Dämonen besetzt wurde, alle Mitarbeiter wurden entweder getötet oder aber in Zombies verwandelt. Die Space Marines müssen sich mit jeglicher Feuerkraft zu Wehr setzen, die ihnen zu Verfügung steht – und das sind vor allem mächtige Wummen.

Was als Videospiel fantastisch funktioniert – das zeigt erst wieder das 2016 erschienene Doom – kommt als Film-Trailer bei den Fans gar nicht gut an. Von der Qualität kannst du dich im folgenden Video, das exklusiv auf dem YouTube-Kanal von Bloody Disgusting zu finden ist, selbst überzeugen:

Das geht schon so weit, dass sich inzwischen selbst Doom-Publisher Bethesda mit klaren Worten vom Projekt distanziert. „Wir haben mit dem Film nichts zu tun“, schreiben sie auf Twitter, nachdem sie von mehreren enttäuschten Fans um ein Statement gebeten wurden.

Und noch nicht einmal Universal Pictures selbst, die für den Film verantwortlich sind, scheinen dem Projekt zu hundert Prozent zu vertrauen. Anstatt dass sie ihn zumindest in ausgewählten Kinos zeigen, erscheint er direkt ausschließlich für den Home Entertainment-Markt. In welcher Form, also ob auf DVD oder für Streaming-Services, ist bislang noch nicht bekannt. Produziert wird der Film vom Universal-eigenen Studio Universal 1440 Entertainment, die für Heimkino-Filme wie Cult of Chucky zuständig waren.

Statt auf einen Doom-Film hast du mehr Lust auf ein richtiges Doom-Spiel? Id Software arbeitet gerade an Doom: Eternal – schon jetzt kannst du es

Du hast gar nicht gewusst, dass ein neuer Doom-Film erscheinen wird? Kein Wunder, denn groß angekündigt wurde er nicht. Trotzdem häuften sich schon seit 2011 die Hinweise darauf, dass zu dem Videospiel-Franchise bei Universal etwas in der Mache ist. Und das obwohl der Vorgänger, der 2005 erschien, schon nicht gut ankam. Im Mai 2018 wurden dann von den Schauspielern Amy Manson und Arkie Reece erste Bilder zu den Dreharbeiten gepostet. Und Nina Bergman, die ebenfalls Teil des Casts ist, teilte nur wenige Monate später mit, dass alles zu Doom im Kasten sei.

Welche beeindruckende Entwicklung die Doom-Serie im Laufe der Zeit hingelegt hat, siehst du in folgendem Artikel:

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Doom früher und heute: So krass hat sich der Shooter entwickelt.

Doom: Annihilation soll ab Herbst 2019 verfügbar sein, einen genauen Release-Termin gibt es bislang noch nicht. Was hältst du von dem ersten Trailer zu Doom: Annihialtion? Findest du ihn genauso schlimm wie der Rest des Internets? Wirst du dir den finalen Film trotzdem anschauen oder hast du nach dem Trailer bereits das Interesse verloren? Schreibe uns deine Meinung gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung