DotA 2: The International startet mit einem Rekord-Preisgeld

Marco Schabel 1

Das größte E-Sport-Turnier der Welt, das The International, hat am Montag mit den Finalrunden begonnen. Gewinnen können die zahlreichen DotA 2-Spieler eine absolute Rekordsumme, die dank Crowdfunding zusammengekommen ist.

Dota 2 - Journey to The Majors.

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass E-Sportler in den richtigen Disziplinen und mit den richtigen Unterstützern im Rücken durchaus eine Menge Geld verdienen können. Selbst in „kleinen“ Disziplinen wie Rainbow Six Siege werden insgesamt 150.000 US-Dollar ausgeschüttet (etwa 135.000 Euro). Das große Geld lässt sich allerdings mit den Top 5 League of Legends, Counter-Strike, StarCraft, Smite und DotA 2 verdienen, wobei Letzteres immer wieder mit Rekordsummen auf sich aufmerksam macht. Insgesamt wurden seit Release des Spiels im Jahre 2013 mehr als 66 Millionen Dollar in 629 Turnieren ausgeschüttet, 12 Spieler sind aktuell nur durch Preisgelder Millionäre geworden. Das Rekord-Preisgeld war bislang im Rahmen des The International 2015 ausgeschüttet worden und betrug 18,4 Millionen Dollar, was umgerechnet etwa 16,6 Millionen Euro entspricht. In diesem Jahr hat das Turnier diese Marke aber noch einmal deutlich überschritten.

Counter-Strike versus Dota: Welche Weltregion spielt was?

Wie schon im vergangenen Jahr wird das Preisgeld für das MOBA DotA 2 zum Teil aus festen Geldern der Entwickler Valve und anderer Sponsoren bestehen, während der Löwenanteil von den Spielern selbst stammt. Kaufen diese zum Beispiel den Sommerpass für DotA 2, erhöhen sie automatisch den Preispool, der bis zum Finale weiter anwachsen wird. Bereits jetzt steht aber ein neuer Rekord, denn bis jetzt sind 20.114.364 Dollar zusammengekommen, also weit mehr als 20 Millionen. Das entspricht hierzulande etwa 18,1 Millionen Euro. Das Siegerteam kann sich dabei aktuell über mehr als 8 Millionen Dollar (ca. 7,2 Millionen Euro) freuen, die unter den Spielern, den Funktionären und den Trainern aufgeteilt werden. Der Rest wird unter den weiteren Platzierungen verteilt.

The International 2016 findet noch bis zum 13. August in Seattle statt und kann 16 teilnehmende DotA 2-Teams vorweisen. Mit FATA- und KuroKy für Team Liquid und qojqva und KheZu für Escape Gaming sind auch vier deutsche Spieler dabei. Letztere sind aber bereits ausgeschieden.

Holt euch hier die SteelSeries Rival in der DotA 2-Edition *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung