Dragon Ball FighterZ bricht eigenen Verkaufsrekord

Lisa Fleischer

Dragon Ball FighterZ ist seit gerade mal einer Woche auf dem Markt, da meldet Bandai Namco schon, dass das Spiel den ersten Verkaufsrekord geknackt hat. Außerdem sorgt Android C-16 für eine richtige Überraschung im Spiel.

In einer offiziellen japanischen Ankündigung teilt Bandai Namco mit, dass sich Dragon Ball FighterZ schon jetzt über zwei Millionen Mal verkauft hat, zählt man die physischen Verkäufe und Downloads zusammen. Wie die Seite Comicbook berichtet, ist das ein neuer Rekord für das Dragon Ball-Franchise. Kein anderes Spiel der Serie konnte sich in demselben Zeitraum so oft verkaufen – noch nicht einmal das beliebte Dragon Ball Xenoverse 2 reicht an die guten Zahlen heran.

Dabei wurde Dragon Ball FighterZ erst heute in Asien und Japan veröffentlicht. Es ist also zu erwarten, dass die Verkaufszahlen in den kommenden Wochen durch die Decke gehen, ist der Markt für Dragon Ball-Spiele doch in Asien am größten.

Für eine weitere Überraschung sorgt in Bezug auf Dragon Ball FighterZ Charakter C-16. Der Android ist in der Dragon Ball-Serie nicht gerade für seine Stärke im Kampf bekannt, berichtet Kotaku, bekommt er doch regelmäßig von Cell auf den Deckel. In Dragon Ball FighterZ hingegen ist er vor allem unter professionellen Spielern ein beliebter Charakter.

Spieler wie Dominique “SonicFox“ McLean nutzen C-16, um enorm effektive Kombos auszuführen – und Gegner so in Rekordzeit auszuknocken. Außerdem kann sich der Android im Match selbst zerstören – und den Gegner in den Tod reißen, indem er einen Großteil seiner Gesundheit aufopfert, zu sehen im oben eingebundenen Video.

Für alle, die in Dragon Ball FighterZ genauso mit C-16 abgehen wollen wie er, hat SonicFox ein Tutorial auf seinem Twitter-Kanal veröffentlicht. Darin erledigt er Freezer in einem Zug – alleine durch Kombos gepaart mit geschickten Kämpfer-Wechseln.

Hast du dir Dragon Ball FighterZ schon geholt? Was ist dein liebster Charakter im Spiel?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung