Neues Dragon Ball Z Action-RPG geplant

Franziska Behner

Während es für Dragon Ball FighterZ noch immer frische Inhalte Inhalte gibt, kündigt Bandai Namco via Twitter ein neues Game zu Dragon Ball Z an. Doch dieses Mal kein Beat ‚em up.

Bandai Namco hat im Laufe der letzten Jahre bereits das eine oder andere Dragon Ball (Z)-Spiel herausgebracht. Sie ziehen sich seit Jahren durch die Gaming-Welt und sind auf den verschiedensten Konsolen erschienen. Sogar auf dem Handheld konnten sich die Fans mit Goku und Co prügeln. Wer es lieber etwas ruhiger war, kann auf dem PC und der Nintendo Switch bald ein Sammelkarten-Adventure starten.

Schaue dir hier den Ankündigungstrailer zu DB Heroes World Mission an.

Super Dragon Ball Heroes World Mission - Ankündigungs-Trailer.

Dragon Ball Action RPG

2019 soll es ein weiteres Game des Franchise geben, das verrät Bandai Namco in einem aktuellen Twitter-Posting. Wie dem Bild zu entnehmen ist, dürfen wir uns auf ein Action-RPG aus dem Dragon Ball Z-Universum freuen. Weitere Informationen dazu hat Bandai Namco bisher nicht geteilt. Der Name „Project Z“ lässt allerdings Spielraum für Interpretationen.

Dragon Ball FighterZ hier bei Amazon bestellen*

„In 2019 fokussieren wir uns auf ein neues Spiel in der Welt von Dragon Ball Z!

Außerdem gibt es weitere News zu Dragon Ball FighterZ! Warrior from Universe 11 wird sich den Kämpfen anschließen! Weitere Informationen dazu gibt es auf dem DRAGON BALL FighterZ Tourfinale vom 26.-27.!“

Welcher Kämpfer ist dein Favorit in Dragon Ball FighterZ?

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Dragon Ball FighterZ: Charaktere und Kämpferliste

Mit Dragon Ball FighterZ hat Bandai Namco ein Prügelspiel auf den Markt gebracht, das noch immer mit neuen Inhalten gefüttert wird. Es gibt sogar einen weltweiten Wettbewerb dazu. Jetzt soll wieder ein Game im Action-RPG-Style kommen, was sicher auch nicht ohne spektakuläre Kämpfe auskommen wird. Verrate uns doch in den Kommentaren, welche Wünsche du an Bandai Namco für das Spiel hast.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung