DriveClub: Spiel geht zurück ans Zeichenbrett, Release 2014 unklar

Annika Schumann 5

Vor einigen Tagen war bei Twitter ein Hinweis aufgetaucht, der auf einen Release von DriveClub im April oder September 2014 hingedeutet hat. Nach kurzer Zeit war dieser allerdings wieder verschwunden. Nun äußerte sich Scott Rhode von Sony zu dem Spiel und gibt an, dass es zurück ans Zeichenbrett gegangen sei. Ein Release in diesem Jahr könnte also eventuell nicht stattfinden. 

DriveClub: Spiel geht zurück ans Zeichenbrett, Release 2014 unklar

Eigentlich war DriveClub als exklusiver Launch-Titel für die PlayStation 4 gedacht und außerdem eines der ersten Spiele, das für Sonys Next-Gen-Konsole vorgestellt wurde. Doch genau wie andere große Titel (Watch Dogs, The Crew) wurde es auf unbestimmte Zeit kurz vor dem eigentlichen Release verschoben. Zunächst hieß es, dass DriveClub nach dem westlichen Launch der PlayStation 4 als Eröffnungstitel für den japanischen Release der Konsole am 22. Februar erscheinen sollte, doch auch daraus wurde nichts.

Nun äußerte sich Scott Rhode von Sony in einem Interview und gab an, wie es um das Racing-Game steht. Seinen Aussagen nach sei DriveClub zurück ans Zeichenbrett gewandert. Dieser Schritt wird damit begründet, dass am Ende tatsächlich ein qualitativ hochwertiger Titel erscheint und die Spieler damit zufrieden sein können. Für Sony sei es wichtig, dass vor der Auslieferung wirklich ein gutes Spiel entstanden ist
DriveClub soll genau zu solch einem Spiel gemacht werden, weshalb Sony die Zeit, die Kosten und die Mühen auf sich nimmt, damit auch gehalten werden kann, was versprochen wurde. Und genau deshalb wollte Rhode das Spiel auch nicht für einen 2014-Release bestätigen. Es bleibt also nichts weiter als abzuwarten, bis es konkretere Informationen bezüglich eines Erscheinungsdatums gibt. Wir halten euch auf dem Laufenden.

DriveClub - Alpha Gameplay Footage.

Quelle: IGN

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung