Elex-Entwickler: Durch wirkungslose Attribute bleibe das Spiel “interessant“

Michael Sonntag

Die Diskussionen um das schwierige Kampfsystem von Elex dauern weiter an. Heutiges Streit-Thema: Ist es ein Bug oder Absicht, dass die Persönlichkeits-Attribute keinen Einfluss auf den Kampf haben? Die Entwickler antworten.

Das neueste RPG von Piranha Bytes spaltet die Lager der Rollenspieler. Die einen kritisieren das Kampfsystem des Rollenspiels, da es unhandlich sei. Die anderen preisen es dagegen an, da sie es herausfordernd finden. Am Montag stellten wir bereits verschiedene Stellungnahmen von Steam-Kritikern gegenüber. Anschließend wurde die Diskussion auf unserer Facebook-Seite fortgesetzt. Nun sprechen Spieler in Foren über eine weitere Beobachtung. Die Attribute wie zum Beispiel Geschicklichkeit und Stärke, die du zu Beginn für deinen Charakter skalieren kannst, haben anscheinend keinen Einfluss auf den Kampf.

Hier kannst du den Entwicklern über die Schulter schauen, wie sie Elex entwickelt haben:

ELEX: Team von Piranha Bytes redet über die Entwicklung des Spiels.

Egal, mit welchen Attributen du deinen Charakter ausstattest, der Kampfschaden verändert sich nicht. Was die Attribute Stärke und Intelligenz angeht, beeinflussen sie höchstens, welche Waffen, Rüstungen oder Zaubersprüche du ausrüsten kannst. Letztendlich sind nur diese Waffen dafür verantwortlich, wie viel Schaden du austeilen kannst.

Auf eine Anfrage von GamePro äußerte sich der Chef-Entwickler Bjön Pankratz zu dem Sachverhalt. „Wir haben uns dazu entschlossen, das Spiel vornehmlich über die Waffen zu tunen, die man findet und sich aufrüsten kann, da es sehr groß ist und wir absolute Werte bei den Gegner haben. Ein Spiel mit so einer hohen Anzahl von Spielstunden soll sowohl am Anfang als auch noch gegen Ende interessant sein“, so Pankratz.

Waffen findest du bei Händlern. Und wo du Händler findest, erklären wir dir hier:

Bilderstrecke starten
5 Bilder
ELEX: Hier findet ihr alle Händler im Spiel.

So ist es offiziell. Wer bei Elex im Kampf die Oberhand behalten will, sollte gute Waffen mit in den Kampf nehmen und sich nicht auf seine Attribute verlassen. Das ist ein markanter Unterschied, auf den sich Spieler einstellen sollten, die es noch anders von den Vorgängern Gothic und Risen gewöhnt sind. Die Entwickler waren anscheinend sehr darum bemüht, einen möglichst herausfordernden Kampf zu kreieren, der lange Zeit unterhält. Das aber eben ohne Rücksicht auf weniger tolerante Spieler zu nehmen.

Ein weiteres Problem bei Elex – die Skill-Beschreibungen sind ungenau und verwirrend – wird vermutlich durch einen Patch nachgebessert. Oder es offenbart sich, dass dies auch Absicht der Entwickler war. Wie stehst du zu Elex? Sag uns deine Meinung!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung