Ein 16-jähriger beweist: So lässt sich Elite Dangerous mit Alexa von Amazon steuern

Lisa Fleischer

Selber spielen wird auf Dauer doch langweilig. Das scheinen sich zumindest einige Technik-affine YouTuber zu denken und so spielen sie Games mit den verrücktesten Hilfsmitteln, beispielsweise mit einer Tanzmatte. Oder eben mit Alexa, der KI von Amazon. Wie das aussieht, hat er in einem Video festgehalten.

Alexa von Amazon spielt: Elite Dangerous.

Siri, Iris, Cortana: Sprachgesteuerte KI-Assistentinnen sind gerade stark im Kommen. Auch Amazon bietet natürlich eine eigene KI an. Alexa ist zwar noch nicht so bekannt wie die zugegeben recht übermächtige Konkurrenz von Apple, Samsung und Microsoft, doch kann sie mehr leisten, als Du vielleicht denkst. Wie ein erst 16-Jähriger jetzt bewiesen hat, kann sie sogar mit den richtigen Befehlen die doch sehr komplexe Sci-Fi-Simulation Elite Dangerous steuern – zumindest teilweise.

Alle Sprachbefehle für Alexa im Überblick*

Der Spieler Austin Wilson hat der KI von Amazon mithilfe des Alexa Skills Kit so umprogrammiert, dass sie ihm genau mitteilt, an welchem Punkt der weitläufigen Karte von Elite Dangerous er sich momentan befindet – und ihn per Sprachsteuerung dorthin führt, wo er auch immer hin möchte.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Elite Dangerous: Spielbare Schiffe im Überblick

Willst Du Alexa ebenfalls ins Spiel implementieren, hast Du Glück: Den gesamten Programmierungs-Prozess hat Wilson auf der Seite Hackster.io festgehalten. Allerdings benötigst Du dafür einen PC mit Windows 10 sowie Amazon Echo. Dann kann Deine streckenweise recht einsame Reise durch das virtuelle Weltall ein bisschen unterhaltsamer werden, kannst Du Dich doch jetzt zumindest mit Deiner neuen Co-Pilotin Alexa unterhalten. Und wer weiß: Vielleicht findest Du Alexa in Zukunft ja in noch mehr Spielen, ist die KI erst einmal unter den Publishern etabliert.

Elite Dangerous ist seit dem 14. Dezember 2014 für den PC, Xbox One und PS4 erhältlich. Vor kurzem erst entdecke ein Spieler in Elite Dangerous die erste außerirdische Lebensform, mit der Du interagieren kannst.

Was sagst Du zu der Alexa-Steuerung für Elite Dangerous?

Bestelle hier Amazon Echo*

Quelle: PC Mag

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung