Elite - Dangerous: Community hilft krebskrankem Spieler dabei, den Rand der Galaxie zu erreichen

Michael Sonntag

Commander DoveEnigma13 hat einen großen Wunsch: der an Hautkrebs erkrankte Spieler möchte unbedingt das weit entfernteste Sonnensystem in Elite: Dangerous erreichen. Trolls wollen das laut Mein MMO verhindern, bekommen es dabei aber mit massiver Gegenwehr zu tun.

Elite Dangerous - Commander Chronicles - Devastation Trailer.

Colonia gilt als das Sonnensystem, das viele Spieler wegen seiner Entfernung als Rand der Galaxie bezeichnen. Der todkranke Amerikaner möchte es einmal gesehen haben. Um ihn bei seinem Vorhaben zu unterstützen, haben sich fast 600 Spieler zusammengetan, um die Enigma-Expedition zu gründen. Mit dieser wollen sie dem Spieler Geleitschutz auf der gefährlichen Strecke geben, deren Ziel sie vermutlich am 4. Februar 2018 erreichen werden.

Aus welchen Gründen auch immer haben es anscheinend einige Troll-Spieler darauf abgesehen, die Erfüllung seines letzten Wunsches zu vereiteln. Entwickler Frontier hat sich eingeschaltet und als Geste des guten Willens ein Mega-Schiff kurz vor Colonia platziert. Es soll der Expeditionsgruppe Treibstoff und Reparatur-Arbeiten bieten, sobald sie dort ankommen.

Aber selbst das hält die Trolle nicht ab. Kurze Zeit später haben sie das Schiff angegriffen, indem sie gefährliche Alien-Artefakte in dieses eingeschleust haben. Nachdem Streamer wie DJTruthsayer Reparatur-Hilfe leisteten, erklärte der Entwickler nach unbekannten Änderungen, dass das Schiff nun gegen alle Sabotage-Akte immun sei.

Elite Dangerous bietet eine große Auswahl an Raumschiffen:

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Elite Dangerous: Spielbare Schiffe im Überblick

Es bleibt abzuwarten, ob der Entwickler die gehässigen Spieler in irgendeiner Weise bestraft. Der Spieler CommanderDoveEnigma13 zeigt sich sehr dankbar gegenüber allen Unterstützern und hat sogar zusammen mit dem YouTube-Kanal CMDR Plater eine Spendenseite für die Hautkrebsforschung eröffnet. Die Erlöse sollen an das St. Jude Children’s Research Hospital gehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung