Elite Dangerous: Gerade mal 0,003 Prozent der Galaxis erkundet

André Linken

Obwohl das Weltraumspiel Elite Dangerous bereits seit fast drei Jahren auf dem Markt ist, haben die Spieler nicht mal ein Prozent der Ingame-Galaxis erkundet.

Elite: Dangerous - Launch Trailer.

Der Launch-Trailer von Elite Dangerous zeigt viele Gameplay-Szenen.

Wie aus einem Bericht des Magazins PCGamer hervorgeht, sind es derzeit sogar nur verschwindend geringe 0,003 Prozent. Die Angabe basiert auf den Statistiken von Elite Dangerous Star Map (EDSM) , bei denen Spieler ihre Entdeckungen dokumentieren können. Demnach haben sie erst zirka 15,8 Millionen Sternensysteme aufgespürt. Allerdings gibt es insgesamt weit über 400 Milliarden Sterne im Weltraumspiel zu entdecken.

Hier Elite Dangerous online kaufen *

Selbst wenn wir annehmen, dass längst nicht alle Spieler ihre Entdeckungen bei EDSM eingetragen haben, und die Anzahl der Systeme verdoppeln würden, bleibt die Zahl ziemlich klein. Sollten die Spieler im aktuellen Tempo weitermachen, würde es noch 56.206 Jahren dauern, bevor sie alle Sternensysteme in Elite Dangerous besucht haben.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Elite Dangerous: Spielbare Schiffe im Überblick.

So lässt sich Elite Dangerous mit Alexa von Amazon steuern

Besonders interessant in diesem Zusammenhang ist eine Sternenkarte, die der Reddit-Benutzer „ModishNouns“ veröffentlicht hat. Sie zeigt nicht nur, die bereits entdeckten Sternensysteme, sondern auch die von den Spielern gewählten Routen. Dabei sind einige sehr bemerkenswerte Muster entstanden.

 

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung