Elite Dangerous-Prank: Sechs Stunden Flugzeit umsonst

Alexander Gehlsdorf

Elaborierte Täuschungen sind nicht nur in EVE Online an der Tagesordnung, sondern haben inzwischen auch ihren Weg nach Elite Dangerous gefunden. Dort fallen sie jedoch glücklicherweise deutlich harmloser aus.

Das erwartet dich in der aktuellen Version des Weltraum-Abenteuers:

Elite: Dangerous - Patch 2.4 - Trailer.

Wer ins Hutton-System fliegt, bekommt dort eine kostenlose Anaconda — einer der besten Schiffstypen im Spiel! Das glaubte zumindest Commander SpeedyBebop, der die 0,22 Lichtjahre lange Reise in das abgelegene System auf sich nahm.

Normalerweise dauert der Flug nur eine gute Stunde, da SpeedyBebop jedoch mit Verbindungsschwierigkeiten zu kämpfen hatte, kostete ihn der Weg ganze sechs Stunden. Und natürlich kam es wie es kommen musste: Im Hutton-System wartete gar kein kostenloses Schiff auf ihn. Die dortige Station verfügt nicht einmal über eine Schiffswerft.

Die Anaconda gehört zu den besten Schiffen in Elite Dangerous, doch es gibt noch viele andere:

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Elite Dangerous: Spielbare Schiffe im Überblick

Tatsächlich war SpeedyBebop nicht der erste Spieler, der auf die Mär von der kostenlosen Anaconda hereingefallen ist. Erst vor kurzem erlitt ein anderer Spieler das gleiche Schicksal. Das erste Mal wurde die Geschichte sogar schon vor einem Jahr erwähnt. Inzwischen hat sich die Geschichte sogar zu einem Inside-Joke entwickelt. Ganz umsonst war die Reise für SpeedyBebop dann aber doch nicht: Ein Reddit-User hat der vergeblichen Reise ein Fan-Art gewidmet.

Ziemlich fieser Streich, findest du nicht auch? Bist du schon mal auf einen Prank in einem Videospiel oder womöglich auf den gleichen Anaconda-Inside-Joke hereingefallen? Teile mit uns deine Geschichte!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung