Elite Dangerous: Thargoid-Aliens greifen Raumstationen an

Alexander Gehlsdorf

Kommen sie doch nicht in Frieden? Die mysteriösen Außerirdischen sind in die Offensive gegangen.

Der neuste Trailer ruft die Spieler dazu auf, bei den Evakuierungen der angegriffenen Stationen zu helfen:

Elite Dangerous - Commander Chronicles - Devastation Trailer.
Seit einigen Monaten stellen die Thargoid-Aliens die Spieler von Elite: Dangerous vor ein Rätsel. Wer sind die fremden Wesen? Was wollen sie in unserer Galaxie? Und kommen sie in Frieden? Letztere Frage scheint inzwischen beantwortet zu sein, denn die Aliens haben damit begonnen, Raumstationen der Menschen anzugreifen.

Aufgabe der Spieler ist es jetzt, die Überlebenden der Angriffe zu evakuieren, wozu auch der aktuelle Trailer des Spiels aufruft, den du dir oben im Artikel ansehen kannst. Die tatsächliche Evakuierung einer Station hat hingegen YouTuber Gluttony Fang festgehalten.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Elite Dangerous: Spielbare Schiffe im Überblick

Ende September ist einigen Spielern erstmals gelungen, einen der mächtigen Thargoid zu zerstören, jedoch gibt es auch Stimmen, die sich für einen friedlichen Umgang mit den rätselhaften Gästen einsetzen. Dass sie wirklich in Frieden kommen, ist trotz der Angriffe jeodoch nicht völlig auszuschließen. So erklärt der offizielle Begleitroman Premonition, dass die Thargoids in zwei Fraktionen gespaltet sind, in Flüchtlinge und deren Verfolger. Letztere könnten demnach für die zerstörten Raumstationen verantwortlich sein.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung