Vor kurzer Zeit verstarb der beliebte SciFi-Autor Terry Pratchett. Die Entwickler von Elite: Dangerous zollen ihm nun Tribut.

 

Elite Dangerous

Facts 
Elite Dangerous

Nicht nur unter den Spielern von Elite: Dangerous befinden sich viele Pratchett-Fans, sondern auch unter den Entwicklern von Frontier. Dies gab Michael Brookes, Executive Producer, gegenüber Eurogamer bekannt. Die Trauer über den Tod des beliebten Autors habe sich auch in der Elite: Dangerous-Community widergespiegelt und daher wollten die Entwickler in ihrem Spiel an ihn erinnern.

Von nun an gibt es einen neuen Starport, der an die Scheibenwelt von Pratchett erinnert. Der Starport hört auf den Namen „Pretchett's Disc“ und wie dieser aussieht, könnt ihr oben erkennen. Terry Pratchett verstarb im Alter von 66 Jahren infolge einer langjährigen Alzheimer-Erkrankung.

Elite Dangerous: Spielbare Schiffe im Überblick

Elite Dangerous Xbox One

Quelle: Eurogamer

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Annika Schumann
Annika Schumann, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?