Ein Unglück kommt selten allein: Einer offiziellen Stellungsnahme von Microsoft zufolge, wird nicht nur die Entwicklung der Spiele Fable Legends und Project Knoxville eingestellt, sondern auch gleich die für beide Titel verantwortlichen Studios geschlossen. Autsch!

 

Fable Legends

Facts 
Fable Legends

Es hat nicht sein sollen – offizieller Trailer zu Fable Legends

Fable Legends – Offizieller Trailer

Schlechte Nachrichten aus dem Hause Microsoft: Wie das Unternehmen gerade bekannt gab, werden die Entwicklerstudios Lionhead und Press Play geschlossen. Damit enden auch die Arbeiten an den aktuellen Spielen der beiden Teams, Fable Legends und Project Knoxville.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Traurig: Diese 9 Spiele erblickten nie das Licht der Welt

In der Vergangenheit vor allem für die Rollenspiel-Serie Fables bekannt planten die 1996 gegründeten Lionhead Studios ein Free-to-Play-Spinoff, dessen offene Beta für das Frühjahr 2016 erwartet wurde. Ebenfalls zu Grabe getragen werden soll Project Knoxville von Press Play, eine Kombination aus Action und Survival, ähnlich der Hungerspiele der bekannten Buchreihe „Tribute von Panem“. Der dänische Entwickler Press Play hatte kleinere Spiele wie Max: The Curse of Brotherhood und Kalimba veröffentlicht.

In beiden Fällen sei die Entscheidung nicht leicht gefallen, so Microsoft, und man fühle mit den Betroffenen. Genaue Gründe für die Schließungen nannte der Windows-Entwickler aber nicht.

Fable-Legends

Quelle: Polygon

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).