Fable: The Journey

Jonas Wekenborg

Fable: The Journey

Es war eine Überraschung für viele als plötzlich Peter Molyneux auf die Bühne der Microsoft-Pressekonferenz stieg und plötzlich hinter ihm das Logo von Fable: The Journey erschien.

Fable: The Journey – Fable mit ganzem Körpereinsatz

Fable: The Journey soll einer der ersten Core-Gamer Titel für Xbox Kinect werden und zeigen was die Technologie wirklich auf den Kasten hat. Molyneux leitete die Präsentation folgendermaßen ein: „Wie können wir dir ein Gefühl geben 100 mal mehr involviert zu sein, während du die ganze Macht und Kontrolle nur in den Fingerspitzen besitzt?“ Dies gibt in etwa einen Ausblick darüber was Microsoft mit Fable: The Journey vorhat. So soll der Spieler mit Kinect mitten im Geschehen sein und den Protagonisten  mit dem gesamten Körper steuern können um ein Gefühl für das was er gerade tut zu erhalten.

Die gezeigte Demo  starte mit einer Frau die in einem Wald von üblen Kreaturen bedroht wird. Doch kaum ist eine arme Lady in Gefahr kommt schon ein freundlicher Mann mit einem Pferd mit Wagen und rettet sie. Nun verändert sich die Ansicht in eine First-Person-Sichtweise. Nun kann der Spieler mit den Zügeln in der Hand die Pferde steuern. Dabei kann der Spieler sogar mit verschiedenen Handbewegungen die unbequemen Angreifer attackieren. So wird man zum Beispiel mit einem Händeklatschen mächtige Feldzauber wirken.

Fable: The Journey – E3-Präsentation, die X-te

Fable: The Journey wird voraussichtlich 2012 exklusiv für die Xbox 360 mit Kinect erscheinen, soviel stand bereits im vergangenen Jahr fest. In diesem Jahr ollen die Lionhead Studios – mittlerweile ohne Molyneux – und Microsoft ihre Fortschritte präsentieren. Wir dürfen gespannt sein.

Mehr zu Games der E3 gibts hier!

Weitere Themen

Alle Artikel zu Fable: The Journey

  • Lionhead: Schließung laut Pachter der richtige Schritt

    Lionhead: Schließung laut Pachter der richtige Schritt

    Am Anfang der Woche gab Microsoft bekannt, dass Fable Legends eingestellt und das verantwortliche Studio Lionhead vielleicht geschlossen wird. Das rief einige negative Reaktionen hervor – nur nicht beim Vorzeige-Analysten Michael Pachter.
    Marco Schabel 12
  • Fable - The Journey GIGA Gameplay: Es ist kein Rail-Shooter! Oder so...

    Fable - The Journey GIGA Gameplay: Es ist kein Rail-Shooter! Oder so...

    Kinect wird derzeit nur mit Tanz- und Kinderspielen verbunden. Ernsthafte Core-Titel gab es zwar schon, sie alle scheiterten jedoch an den technischen Limitierungen der Bewegungssteuerung. Jetzt kommen die Lionhead Studios und Peter Molyneux mit „Fable – The Journey“ um die Ecke und wollen damit das erste echte Rollenspiel für Kinect etablieren. Tobi und Robin haben sich die Demo zum RPG auf Schienen angeschaut – Erschöpfung...
    Tobias Heidemann 10
  • Fable - The Journey: Demo ab sofort verfügbar

    Fable - The Journey: Demo ab sofort verfügbar

    Selbst Fable-Fans sehen Fable: The Journey etwas kritisch. Zwar sieht das Spiel mal wieder schön aus, doch die Verwendung der Bewegungssteuerung Kinect sorgt für einige Skepsis. Microsoft ist sich dessen bewusst und möchte die Zweifler nun mit einer Demo überzeugen.
    Maurice Urban 4
  • Fable - The Journey: Goldstatus erreicht

    Fable - The Journey: Goldstatus erreicht

    Die Entwicklung von Fable: The Journey war mit Sicherheit nicht besonders einfach, schließlich musste man sich bei Lionhead mit der Bewegungssteuerung Kinect rumschlagen. Letztendlich konnte man alle Probleme aber lösen, denn jetzt erreichte das Spiel den Goldstatus.
    Maurice Urban 3
  • Fable - The Journey: Kritik am Kinect-Titel ist "unfair"

    Fable - The Journey: Kritik am Kinect-Titel ist "unfair"

    Lionhead hat es derzeit nicht leicht: Gründervater Peter Molyneux hat das Studio mittlerweile verlassen, Fans warten ungeduldig auf ein Fable 4 und meckern über den Kinect-Titel Fable: The Journey. Die beiden ehemaligen Mitarbeiter Simon und Dene Carter finden die Kritik allerdings unangemessen.
    Maurice Urban 6
  • Fable - The Journey: Franchise ist "in sicheren Händen"

    Fable - The Journey: Franchise ist "in sicheren Händen"

    15 Jahre lang waren die Lionhead Studios das zweite Zuhause von Peter Molyneux, vergangene Woche gab der Gründer des Entwicklerstudios dann seinen Abschied bekannt. Ob dies große Folgen auf die kommenden Spiele hat? Ehemalige Kollegen denken anders.
    Maurice Urban
  • Peter Molyneux: Entwicklerlegende verlässt Lionhead

    Peter Molyneux: Entwicklerlegende verlässt Lionhead

    Nach 15 Jahren ist Schluss für Peter Molyneux: Der Mann hinter Spielen wie Black & White und Fable verlässt sein selbst gegründetes Entwicklerstudio, gibt seinen Posten bei Microsoft auf und wendet sich der Indie-Szene zu.
    Maurice Urban 1
  • Fable - The Journey: Molyneux gibt zahlreiche Details preis

    Fable - The Journey: Molyneux gibt zahlreiche Details preis

    Fable: The Journey ist momentan noch ein großes Rätsel. Auf der E3-Präsentation wirkte es wie ein Rail-Shooter, kurz danach versicherte Lionhead-Chef Peter Molyneux, dass das nicht der Fall sei. Aber was „Fable: The Journey“ nun genau ist, das wissen wir noch immer nicht.
    Robin Schweiger 3
  • Fable Heroes: Lionheads neueste Fabel

    Fable Heroes: Lionheads neueste Fabel

    Microsoft hat im Rahmen der Xbox Spring Showcase ein neues Fable angekündigt. Damit bestätigen sich Gerüchte, dass Entwicklerstudio Lionhead neben Fable: The Journey auch noch an einem weiteren Spin-Off der Serie arbeiten.
    Jonas Wekenborg 1
* gesponsorter Link