Fallout 4: Diese Mod geht gegen den unbeliebten Creation Club vor

Marvin Fuhrmann

Seit kurzem ist der Creation Club für Fallout 4 verfügbar und bringt einige Mods ins Spiel, die durch Mikrotransaktionen erhältlich sind. Das schlägt den meisten Spielern und Fans deutlich auf den Magen. Kein Wunder also, dass ein Modder nun das Gegenmittel entwickelt hat und die Gamer von den Sorgen des Creation Clubs kurzzeitig vertreibt.

Creation Club für Fallout 4 und Skyrim Special Edition – E3 2017.

Der Creation Club ist aktuell großes Thema in der Fallout-Gemeinde. Dieser bringt Mods ins Spiel, die gegen Echtgeld gekauft werden können. Davon unabhängig, existieren die normalen, kostenlosen Mods aber weiterhin. Einige Inhalte, wie Skins oder besonders abgefahrene Waffen, sind also aktuell nur gegen Geld erhältlich. Kein Wunder also, dass den Fans der Creation Club ein Dorn im Auge ist. Ein Modder hat es sich nun zur Aufgabe gemacht, diesen Dorn zu entfernen und den Fallout-Spielern wieder etwas Ruhe zu gönnen.

Kommt Fallout 4 auf die Nintendo Switch?

Denn bei jedem Start von Fallout 4 prangt in der oberen, rechten Ecke des Menüs eine Infobox mit Neuigkeiten über den Creation Club. Die Mod entfernt diese Box komplett. Der Eintrag in der eigentlichen Menüleiste verbleibt an seiner Stelle, damit der Creation Club auch weiterhin aufgerufen werden kann. Das Menü wird aufgeräumt und wieder minimalistischer gehalten. Und der Erfolg der Mod lässt sich aktuell kaum von der Hand weisen.

Zum Zeitpunkt dieser News befindet sich die Mod namens „No More Creation Club News“ von „InAComaDial999“ auf dem zweiten Platz der Mod-Charts. Den Creation Club wird es aber in seiner jetzigen Form nicht aufhalten. Bleibt für die Spieler nur zu hoffen, dass Bethesda in Zusammenarbeit mit den Moddern Fallout 4 mit richtig coolen Mods füllt, für die sich deine Knete auch lohnt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung