Fallout 4: Patch 1.02 verbessert Framerate der PS4

Marvin Fuhrmann 1

Der neue Patch für Fallout 4 hat großen Einfluss auf die Performance der PS4-Version. Mit dem Update werden die Frames in den meisten Gebieten auf konstanten 30fps gehalten. Die Xbox One hingegen hat weiterhin mit einigen Problemen zu kämpfen.

Fallout 4 - Lichtschwert-Mod.

Fallout 4 gehört wohl zu den Highlights dieses Jahres. Und trotz der guten Kritiken und der enormen Fan-Basis gibt es noch einige Probleme. Vor allem die Konsolenversionen litten in der Anfangszeit unter enormen Frameeinbrüchen in besonders belebten Gebieten oder wenn viel Action auf dem Bildschirm zu sehen war. Nun soll sich das Ganze mit einem Patch ändern.

Fallout 4 auf Amazon kaufen *

In einem großen Test hat die Seite Eurogamer den Patch 1.02 für Fallout 4 genauer unter die Lupe genommen und die Framerate auf Xbox One und PS4 untersucht. Die gute Nachricht: Die PS4-Version läuft nach dem Update deutlich runder und flüssiger als zuvor. In den meisten Gebieten werden nun konstante 30fps erreicht. Ein Beispiel ist der erste Kampf gegen die Deathclaw in den ersten Stunden des Spiels.

Unendlicher Kronkorken-Glitch entfernt!

Aufgrund der Effekte und der Nutzung der Minigun ging hier die Framerate teilweise unter die magische Grenze von 25fps. Nun ist der Kampf besser zu genießen. Die schlechte Nachricht: Der Effekt fällt auf der Xbox One deutlich geringer aus. In den meisten Szenarios bleibt die Framerate unverändert. Ob ein weiterer Patch abhilfe schaffen könnte, bleibt bislang aber unklar. Den kompletten Test könnt ihr natürlich auf Eurogamer nachlesen.

Quelle: Eurogamer

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung