Fallout 4: Schon ab Mai funktionieren Mods auf Konsolen

Sebastian Moitzheim

In den kommenden Monaten werden auch bei den Konsolen-Versionen von Fallout 4 Mods unterstützt. Ab Mai funktionieren Mods auf der Xbox One, im Juni folgt dann die PS4.

Bethesda unterstützt schon seit Morrowind mit eigenen Tools aktiv die Entwicklung von Mods für ihre Spiele. Auch bei Fallout 4 unterstützt Bethesda Modder und Fans von Mods: Das Creation Kit, das Bethesda auch nutzte, um Fallout 4 zu entwickeln, steht kostenlos zum Download zur Verfügung, und Mods lassen sich bequem vom Hauptmenü des Spiels aus installieren.

Bislang galt dies allerdings nur für PC-Spieler. Das ändert sich bald: Der bereits angekündigte Mod-Support für Konsolen wird in den kommenden Monaten Realität. Schon im Mai sollen Mods für die Xbox-One-Version von Fallout 4 möglich sein. Im Juni folgt dann die PS4-Version. Bethesda hofft, dass Modding „Konsolen-Gaming genauso verändert wie es PC-Gaming verändert hat“.

In diesem Video erklären die Verantwortlichen von Bethesda selbst, wie sie die Entwicklung und Nutzung von Mods in Fallout 4 erleichtert haben:

Quelle: Destructoid

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung