In unserer QuakeCon-Preview zu Fallout 4 stellt Kristin unter anderem den Schauplatz Lexington vor. Was die Stadt im Middlesex County für Fallout 4 bedeutet, was sie geschichtlich zu bieten hat und was euch dort erwartet, erfahrt ihr in unserem Special.

 

Fallout 4

Facts 
Fallout 4

Fallout 4: Lexington

Lexington ist eine Stadt im US-Bundesstaat Massachusetts, nordwestlich vom Hauptschauplatz von Fallout 4, Boston.

1640 entstand hier die erste Siedlung, 1775 fiel der erste Schuss, der den Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg starten sollte.

Lexington
Lexington, Massachusetts

Bild: historicbuildingsct.com

Der Schuss, der um die ganze Welt gehört wurde

Diese in den USA bekannte Redewendung ist ein Auszug aus der Concord Hymn, die anlässlich der Schlacht von Lexington und Concord von Ralph Waldo Emerson gedichtet wurde. Ihr genauer Wortlaut ist:

Bei einer einfachen Brücke, die die Flut überspannte

Entfaltete sich ihre Flagge in der Aprilbrise

Hier standen einst die Farmer aufgereiht

Und feuerten den Schuss, der auf der ganzen Welt gehört wurde.

Natürlich steht dieser genannte Schuss nur sinnbildlich für den Beginn des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges.

Minutemen-Statue in Conchord
Der Conchord Minuteman

Der Kampf in Lexington fand zwischen den Milizen der patriotischen amerikanischen Rebellen und den königlichen britischen Soldaten statt und starteten an der besungenen North Bridge in Concord. Nach mehreren Feuergefechten, flohen die Milizen, bis sie durch zuströmende Minutemen unterstützt wurden. Die Minutemen waren zahlenmäßig, aber auch bedingt durch fehlende Ausrüstung und Ausbildung im Nachteil, konnten den britischen Regulars allerdings hohe Schäden zufügen.

Zusammen mit den Truppen aus Lexington flohen die britischen Berufssoldaten unter Führung General Percys zurück nach Boston.

Dem Auftakt des Unabhängigkeitskrieges der 13 Kolonien folgte schließlich die Belagerung Bostons.

Bild: „Minute Man“. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons

Minutemen

Preston Garvey mit Laser-Muskete und Uniform
Preston Garvey in Fallout 4

Die Minuten-Männer bildeten in den britischen Kolonien Nordamerikas eine Miliz. Der Name rührt von der Einsatzbereitschaft, die sie innerhlab einer Minute gewährleisten mussten, wenn die Minutemen zu den Waffen gerufen wurden.

Zwar war jeder wehrfähige Mann zwischen 16 und 60 verpflichtet, auf Befehl der Miliz beizutreten, doch nur besonders motivierte, kräftige, verlässliche und mutige junge Männer unter 25 wurden den Einheiten der Minutemen zugeteilt.

Diese Männer erhielten vertieftes Waffentraining und Waffen ausgerüstet. Die Hauptwaffe der Minutemen war die Muskete.

Preston Garvey führt eine Einheit von Minutemen des Commonwealth in Fallout 4 an und trägt eine Lasermuskete.

Was bedeutet Lexington für Fallout 4

Die Möglichkeit, von Lexington nach Boston zu kommen, bedeutet vor allem, dass die Map um die 11,3 Meilen entfernte Stadt vergrößert werden wird. Google Maps berechnet für den Fußweg von der Hauptstadt Massachusetts‘ nach Lexington eine Dauer von knapp 4 Stunden. Dabei führt der Weg durch Cambridge, Somerville und Arlington.

Lexington - Trivia

  • Lexington war der Hauptsitz der Looking Glass Studios. Der ehemaliger Mitarbeiter Emil Pagliarulo arbeitete unter anderem auch als Quest-Designer für Bethesda Softworks an TES IV: Oblivion und Fallout 3. Eine Anspielung auf das Studio, ihr Meisterwerk Ultima oder Firmengründer Richard Garriot könnten also durchaus als Easter Eggs ins Spiel finden.

Wie gut kennst du Fallout? (Quiz)

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).