Wir hatten gefragt, wer eure Favoriten unter den Fallout-Begleitern sind und ihr habt abgestimmt. Verzeiht, wenn wir nicht alle Charaktere in unser Ergebnis aufnehmen können, wir beleuchten eure Top 5 dafür etwas genauer.

 

Fallout 4

Facts 
Fallout 4

Fast 20 Jahre ist Fallout nun alt und nun kommt mit Fallout 4 bald der insgesamt siebte Teil im Ödland raus. Zeit, sich noch einmal der treuen Wegbegleiter bei euren Abenteuern zu besinnen.

Fallout Historie

Eure liebsten Fallout-Begleiter: Platz 5 - Boone

Boone, Craig Boone, ist ein ehemaliger Scharfschütze der 1. Aufklärung der RNK in Fallout: New Vegas. Er leistet die Nachtschicht auf dem Novac-Ausguck, der sich in „Dinky the Dinosaur“s Maul befindet.

Boone hat zusammen mit Vargas, der jetzt die Tagesschicht führt, die RNK verlassen, nachdem man die beiden Soldaten gezwungen hatten, Frauen und Kinder der Großkhane in Bitter Springs zu töten. Gemeinsam mit Boones Frau Carla und deren ungeborenem Kind kamen sie schließlich nach Novac, dass die beiden Scharfschützen für die Bewohner bewachten.

Als allerdings Carla entführt wurde, gab es nur noch ein Lebensziel für Boone: Die Entführer und Mörder seiner Frau zu finden.

Boone schließt sich dem Kurier an, wenn dieser ihm dabei hilft, den Mörder seiner Frau zu finden. Der gebrochene Schütze hasst die Legion und wird euch erstens den Rücken kehren, solltet ihr euch Cesar anschließen und auch sonst jeden Mitglied der Legion angreifen.

Bild: Quelle: musie@deviantart

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Die besten Postapokalypse-Spiele, die du vor der Apokalypse spielen solltest

Eure liebsten Fallout-Begleiter: Platz 4 - ED-E

ED-E (eigentlich Eyebot (Duraframe) - Subject E) ist ein Augenbot-Prototyp der Enklave, den der Kurier in der Mojave-Express-Station von Primm finden kann. Schafft ihr es, den Roboter zu reparieren, begleitet er euch.

Da ED-E bei einer Reise nach Navarro schwer beschädigt wurde, ist selbst nach den Reparaturversuchen des Kuriers der Sprachchip und der Speicher defekt, so dass sich der Augenbot nur mit Piptönen und einer Fanfare verständigen kann und vorerst auch keine Geheimnisse, die auf seiner Festplatte liegen, preisgibt.

Im späteren Spielverlauf kehren ED-Es „Erinnerungen“ zurück. Bei bestimmten Schlüsselwörtern in der Mojave-Wüste spielt der Roboter dann Aufzeichnungen ab, die Teil seiner Mission sind.

Folgt man dann der Spur der Schlüsselwörter, wird der Spieler früher oder später von der Stählernen Bruderschaft und den Anhängern der Apokalypse kontaktiert. Entscheidet euch für eine von beiden Seiten, die ED-E für ihre Forschungen haben wollen, um ein spezielles Update zu erhalten.

Bild: Quelle: ktysh@deviantart

Eure liebsten Fallout-Begleiter: Platz 3 - Solo

Egal, ob Bunkerbewohner, Einsamer Wanderer oder Kurier Nummer 6 - Ihr spielt am liebsten allein. Vielleicht wollt ihr keine Verantwortung für andere übernehmen, eventuell ist euer Inventar eh immer leer oder Feuerkraft habt ihr solo genug - Begleiter stehen nur im Weg.

Nun, das liegt auch gar nicht mal so fern. In Fallout 1 zum Beispiel gab es etliche Situationen, in denen man besser einen nahen Speicherstand laden konnte oder - tja, dumm gelaufen - seinen Begleiter, der den Weg unverrückbar versperrte, erschießen musste. In Fallout 2 wurde dieses Problem dann zum Glück behoben, aber auch hier rannten Companions in Minenfelder, gingen mit Nahkampfwaffen auf Radskorpione los oder, oder, oder.

Man erspart sich eine ganze Menge Ärger und manchmal will man in einer großen weiten Spielwelt, wie der von Fallout, auch einfach mal für sich sein.

Eure liebsten Fallout-Begleiter: Platz 2 - Fawkes

Fawkes ist ein wandelnder Panzer. Der Supermutant ist damit deutlich widerstandsfähiger als seine Artgenossen, die ihn nicht nur deswegen verachten und als Ausgestoßenen behandeln. Denn der ehemalige Bewohner der Vault 87 hat durch ein Terminal der Vault-Tec bis zu dessen Zerstörung durch andere Mutanten über die Zivilisation gelernt und sich damit eine höhere Intelligenz und Benimm angelernt.

Das tut seinen körperlichen Eigenschaften allerdings keinerlei Abbruch. Der ehemalige Sicherheitsoffizier zieht mächtige Nahkampfwaffen Schusswaffen vor und steckt auch immens viel Schaden ein, was ihn vermutlich zum langlebigsten Begleiter in der gesamten Fallout-Reihe macht.

Fawkes hieß ursprünglich Sheldon Delacroix, was man aus Holobändern der Vault erfährt, hat aber Guy Fawkes‘ Namen angenommen, nachdem er seine eigene Vergangenheit und Identität vergessen hatte und den Rebellen der Pulververschwörung zu seinem neuen Helden ernannte.

Eure liebsten Fallout-Begleiter: Platz 1 - Dogmeat

Der Hund ist der beste Freund des Menschen. Daher verwundert es auch nicht, dass in jedem Teil der Fallout-Reihe mindestens einer der Vierbeiner an der Seite des Protagonisten durch das Ödland wandert.

Zwar war Dogmeat mit einer bescheidenen Intelligenz gesegnet, dafür war er dem Vaultbewohner aber treu bis in den Tod. Dieser kam mitunter auch schneller als man seinen Speicherstand sichern konnte. Um das Finale in Fallout 1 mit einem lebenden Hund abzuschließen, war es immerhin vonnöten, Dogmeat alle paar Räume einzusperren, damit er nicht in die Kraftfelder lief und darin verendete.

Puppies!
In Fallout 3 ist die Wiedersehensfreude natürlich groß, wenn man dem wehrhaften Hund auf einem Schrottplatz gegen einige Raider beisteht. Hier kann Dogmeat dann Waffen, Munition, Essen und Medikamente suchen und irgendwie auch Schlösser knacken. Lässt die Hündin - wie sich herausstellt - dann doch ihr Leben im Ödland, kann man ihrer mit dem Perk „Welpen!“ gedenken und findet dann einen Puppy vor dem Eingang zur Vault 101.

Fallout: New Vegas schließlich hält eine veränderte Version des Schäferhundes bereit. Rex ist ein kybernetischer Hund, der schon mehr als 200 Jahre alt ist. Das ist auch der Grund, warum sich allmählich sein Gehirn zu zersetzen beginnt. Der King von New Vegas bittet den Kurier daher um eine Lösung und schenkt ihm den treuen Begleiter daraufhin. Rex hasst Ratten und Menschen mit Hüten, was bedeutet, dass er alle Genannten bei Sichtung attackiert.

Ihr habt überhaupt nicht an unserer Umfrage teilgenommen? Könnt ihr noch nachholen:

Erkennst du diese Promis, die wir in Fallout 4 nachgebaut haben?